Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Neuer Standort: Golf-Skulptur soll jetzt am Rabenberg stehen

Volkswagen Neuer Standort: Golf-Skulptur soll jetzt am Rabenberg stehen

Auf das Geschenk, das VW der Stadt zum 75. Geburtstag gemacht hat, müssen die Wolfsburger noch bis zum Frühjahr 2015 warten. Eigentlich sollte der Riesen-Golf (fast zehn Meter lang, 4,25 Meter breit) schon im Sommer an der Autobahn aufgestellt werden.

Voriger Artikel
490 Doktoranden bei VW
Nächster Artikel
Jugendvertretung bei VW: Marcel Poppe bleibt JAV-Vorsitzender

Doch nicht an der Autobahn: Der XXL-Golf soll jetzt an der Braunschweiger Straße in Höhe Rabenberg stehen.

Doch die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr hatte Bedenken. Neuer Standort: Rabenberg.

Die Skulptur wird auf der Wiese an der Braunschweiger Straße nahe der Einfahrt zum Rabenberg platziert. „Hier kann sie ihre Wirkung entfalten und den südlichen Stadteingang markieren“, sagt Stadtsprecher Ralf Schmidt. Die Idee ist, den Golf in Schräglage aufzustellen, um so den Eindruck von Bewegung und Dynamik zu erzeugen. „Es liegt bereits eine Planung vor“, so Schmidt. Jetzt muss noch die Genehmigung für den Schwertransport erteilt werden. Aufstellung und Einweihung sind für das Frühjahr 2015 vorgesehen.

Am ursprünglich vorgesehenen Standort auf einem Dreieck an der Autobahn wäre die Skulptur nur von der Abfahrt (stadteinwärts Richtung Braunschweiger Straße) zu sehen gewesen. Die Landesbehörde bestand auf einen Sicherheitsabstand von 40 Metern zu jeder Bande - und darauf, dass der Durchgangsverkehr auf der A 39 nicht durch den Riesen-Golf abgelenkt wird. Julia Fundheller, stellvertretende Leiterin der Behörde, erklärt: „Es gibt hier eine Linkskurve und Einmündungen. Die Beschilderung und Straßenführung verlangen die volle Aufmerksamkeit.“

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel