Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Neuer JAV-Chef Poppe: „Wir werden viel bewegen“

Vokswagen Neuer JAV-Chef Poppe: „Wir werden viel bewegen“

Mehr als 2200 Auszubildende und Studierende im Praxisverbund von VW kamen gestern zur ersten Jugendversammlung im neuen Jahr in den CongressPark. Im Mittelpunkt standen unter anderem die Vorstellung der neu konstituierten Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV) sowie das Effizienzprogramm bei Volkswagen.

Voriger Artikel
Großtransporter: Daimler verkauft mehr als VW
Nächster Artikel
Tarifverhandlung: IG Metall will 5,5 Prozent

Jugendversammlung im CongressPark: 2200 junge Leute waren dabei. Unter anderem stellte sich die neue Jugend- und Auszubildendenvertretung vor.

„Der Betriebsrat steht hinter dem Effizienzprogramm - auch in der Berufsausbildung. Es ist eine Chance, die Qualität der Ausbildung mit gezielten Maßnahmen zu verbessern. Auch die Auszubildenden können mit ihren konkreten Vorschlägen dazu beitragen, Abläufe und Prozesse effizienter zu gestalten“, sagte Gerardo Scarpino, Betriebsrat und Vorsitzender des Bildungsausschusses.

Bei der Versammlung stellte sich die neu formierte JAV vor. „Wir haben nun alle Zuständigkeiten geregelt und die Grundlage für unsere künftige Arbeit geschaffen. Mit diesem Team werden wir in den kommenden zwei Jahren viel bewegen“, sagte Vorsitzender Marcel Poppe. Die Qualität der Berufsausbildung bei VW bleibe für die JAV ein zentrales Thema. Im Rahmen der Tarifverhandlungen gebe es klare Vorstellungen: Die Anzahl der betrieblichen Ausbildungsstellen soll auf 1400 steigen.

Weitere Themen waren das Programm der Wanderjahre, die IdeenExpo, das System der Unterstützungskasse sowie die Arbeit der Volkswagen Group Academy.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell