Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Mohrs: „Wolfsburg spielt in der Champions-League“

Volkswagen Mohrs: „Wolfsburg spielt in der Champions-League“

Wolfsburg schreitet unaufhaltsam voran auf dem Weg zum Forschungs-Zentrum. Gestern fand neben dem Mobil Life Campus das Richtfest für die „Open Hybrid LabFactory“ statt. Es geht um die Zukunft des Autos.

Voriger Artikel
Piëch-Bruder Ernst äußert sich in Interview
Nächster Artikel
Golf „Wolle“ sucht sich Parkplatz selbst

Richtfest: Die neue Forschungseinrichtung „Open Hybrid LabFactory“ neben dem Mobil Life Campus soll nächsten Sommer fertig sein.

Quelle: Photowerk (bas)

Spatenstich war im Dezember 2014, im August soll der Rohbau stehen, ab Sommer nächsten Jahres sollen hier hunderte Menschen auf knapp 10.000 Quadratmetern der Forschung und Entwicklung nachgehen, vornehmlich geht es um Leichtbau. Und das durch „hybride Bauteile aus verschiedenen Materialien“, erläuterte Werner Neubauer, früher VW-Vorstand und heute Beiratsvorsitzender der LabFactory. Sie sei ein Beleg für die Veränderung Wolfsburgs: „Von der Arbeiter- über die Angestellten-Stadt zur Wissenschaftsstadt.“ Auch Oberbürgermeister Klaus Mohrs sieht das offenbar ganz ähnlich: „Wolfsburg spielt in der Champions-League, und das nicht nur im Fußball.“

Erstellt wird das Gebäude von VW Immobilien, Bauherr ist die Wolfsburg AG. Und deren Vorstand Thomas Krause fand ebenso wie alle anderen Redner höchstes Lob für die Leistung der Baufirmen: „In acht Wochen von der Grundsteinlegung zum Richtfest“ - und das, obwohl „einer der größten Forschungsstandorte der Region“ eine große Herausforderung darstelle.

Polier Klaus Schneider wünschte dem Bau mit dem obligatorischen Richtspruch alles Gute - heute wird weiter gearbeitet, mit Tempo.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell