Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Mitarbeiter und Fans von VW: Welle der Solidarität

Volkswagen Mitarbeiter und Fans von VW: Welle der Solidarität

In der Krise stehen die VW-Mitarbeiter noch enger zusammen! Nachdem der Konzern im Zuge der Abgas-Affäre weltweit in die Kritik geraten ist, schwappt Volkswagen im Internet jetzt eine Welle der Solidarität entgegen. Bei Facebook stärken Tausende Mitarbeiter und VW-Fans dem Unternehmen den Rücken.

Voriger Artikel
Kriegskasse - so könnte VW die „Dieselgate“-Kosten schultern
Nächster Artikel
Jeder dritte VW-Mitarbeiter steht täglich im Stau

Solidarität mit Volkswagen: Eine Facebook-Gruppe von VW-Unterstützern hat schon über 23.000 Mitglieder.

Die Facebook-Gruppe „Ich halte zu Volkswagen, egal was passiert...“ wurde erst vor knapp einer Woche gegründet. Jetzt überschritt sie bereits die Marke von 23.000 Mitgliedern. „Mag sein, dass die Konsequenzen nicht ganz ohne sind, aber was wir jetzt brauchen, ist ein positiver Schub!“, sagt Bianca Wegner, die sich selbst als „stolzes Mitglied der Gruppe“ bezeichnet.

Der Facebook-Gruppe haben sich Mitarbeiter aus allen deutschen VW-Standorten angeschlossen, aber auch viele Volkswagen-Freunde. Sie posten Fotos von ihren Autos oder planen kreative Solidaritäts-Aktionen: T-Shirts mit dem VW-Logo oder Aufkleber fürs Auto. „Einer für Volkswagen, alle für Volkswagen, klasse der Zusammenhalt“, schreibt Olli W. über die Facebook-Bewegung.

Immer wieder posten Mitglieder der Gruppe Fotos von amerikanischen Trucks, die schwarze Abgaswolken in die Luft blasen. Dass es gerade die Amerikaner sind, die VW wegen Verstößen gegen Umweltschutzrichtlinien anprangern, stößt bei vielen Mitarbeitern auf wenig Verständnis. „Die Hauptverantwortlichen für diesen Betrug müssen zweifelsfrei zur Rechenschaft gezogen werden, aber nicht der ganze Konzern mit seinen durch fleißigen Mitarbeitern erwirtschafteten Milliarden“, bringt ein Mitglied die vorherrschende Meinung auf den Punkt.

htz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell