Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Mexiko: Erster VW lief 1964 vom Band

Volkswagen Mexiko: Erster VW lief 1964 vom Band

Fiesta Mexicana! 50 Jahre Volkswagen de México und den Anlauf des neuen Golf feierte VW gestern in Puebla mit 700 Gästen aus Politik und Wirtschaft. „Hier, in diesem Land, wurden Meilensteine auf unserem Weg zum Weltkonzern gesetzt“, sagte VW-Chef Martin Winterkorn.

Voriger Artikel
Gericht beendet Streit um Zeitwertkonto: VW muss weniger zahlen
Nächster Artikel
Startschuss: VW baut den Golf auch in Mexiko

50 Jahre VW in Mexiko: VW-Chef Martin Winterkorn betonte die Bedeutung des Standortes.

Quelle: Volkswagen

Bereits 1954 hatte VW den Export nach Mexiko aufgenommen. Am 15. Januar 1964 wurde dann Volkswagen dé Mexico gegründet. Im neu aufgebauten Werk in Puebla lief am 23. Oktober 1967 der erste Käfer vom Band. Der Standort mit heute fast 16.000 Mitarbeitern entwickelte sich zum „Wolfsburg von Nordamerika“, so Winterkorn.

Die Erfolgsgeschichte von VW in Mexiko ist eng mit dem Käfer verbunden. Nach Produktionsende des Ur-Volkswagen in Deutschland im Juni 1974 wurden die europäischen Märkte aus Mexiko mit dem Kult-Auto versorgt. Der Käfer lief in Puebla bis Juli 2003 vom Band, zuletzt gemeinsam mit dem New Beetle.

2013 verließen 516.000 Fahrzeuge der Modelle Jetta, Beetle und Beetle Cabriolet die Fertigungshallen. „Heute ist unser Werk Puebla einer der exportstärksten und größten Konzernstandorte weltweit. Mehr als zehn Millionen Fahrzeuge gingen von hier aus bereits an Kunden in aller Welt“, sagte Andreas Hinrichs, Vorstandschef von Volkswagen dé Mexico.

Im Januar 2013 eröffnete VW in Silao ein Motorenwerk als zweite Fabrik in Mexiko. „Volkswagen dé Mexico hat eine stolze Geschichte und eine vielversprechende Zukunft. Dafür steht vor allem ein Auto: der neue Golf“, betonte Winterkorn.

htz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Volkswagen
Produktionsstart in Mexiko: Andreas Hinrichs, Rafael Moreno-Valle, Martin Winterkorn und Ildefonso Guajardo (v.l.) mit dem ersten in Puebla gebauten Golf 7.

Volkswagen baut den Golf jetzt auch in Mexiko. Konzernchef Martin Winterkorn gab gestern im VW-Werk Puebla den Startschuss für die Golf-Produktion in Nordamerika. Die lokale Fertigung des Erfolgsmodells spielt eine Schlüsselrolle bei der Aufholjagd auf dem Automarkt in den USA.

mehr