Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Keine Sommerpause: VW baut den Golf auch im Werksurlaub

Volkswagen Keine Sommerpause: VW baut den Golf auch im Werksurlaub

Keine Sommerpause im VW-Werk Wolfsburg! Wegen der hohen Nachfrage will VW den Golf auch während des diesjährigen Werksurlaubs in drei Schichten weiter produzieren.

Voriger Artikel
Witziger Spot zum „Superbowl“: VW-Ingenieure werden Engel
Nächster Artikel
Wird Daimler-Ex-Vorstand neuer Chef der VW-LKW-Sparte?

VW-Werk Wolfsburg: Die Golf-Produktion wird auch in den Werksferien auf Hochtouren laufen.

Statt der üblichen dreiwöchigen Werksferien wird es in Wolfsburg einen Urlaubskorridor von Mitte Juni bis Mitte September geben.

Geplant ist, dass in der Zeit des Werksurlaubs vom 4. bis 23. August in der Fertigung 1 (Golf) in Früh-, Spät- und Nachtschicht durchgearbeitet wird. Das gilt auch für das Presswerk und die Geschäftsfelder Kunststoff und Fahrwerk Wolfsburg.

Für die Beschäftigten in der Produktion wird es dieses Jahr einen Urlaubskorridor von Mitte Juni bis Mitte September geben. So soll jeder Mitarbeiter die Möglichkeit haben, seinen dreiwöchigen Urlaub an einem Stück zu nehmen. Werksangehörige mit Kindern im schulpflichtigen Alter sollen ihren Urlaub vorrangig während der Sommerferien vom 31. Juli bis 10. September nehmen können. In dieser Zeit werden Mitarbeiter aus der Tiguan- und Touran-Produktion die Montagelinie wechseln und ihre Kollegen aus der Golf-Produktion vertreten.

Der Betriebsrat hat bereits seine Zustimmung zu den Plänen des Unternehmens signalisiert. „Dabei war uns auch wichtig, dass Werksangehörige mit schulpflichtigen Kindern ihren Urlaub weiterhin in den Sommerferien nehmen können“, betonte ein Sprecher.

Die Urlaubsplanung im Werk Wolfsburg soll bis Ende März abgeschlossen sein.

Voriger Artikel
Nächster Artikel