Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Keine Auslieferung in der Autostadt

Volkswagen Keine Auslieferung in der Autostadt

Nach dem schweren Hagel-Unwetter in Wolfsburg bangen noch immer Autokäufer aus ganz Deutschland um ihre Neuwagen. Während VW-Händler viele Auslieferungen verschieben müssen, halten sich die Folgen für die Autostadt zurzeit in Grenzen: Das Kundencenter bleibt in dieser Woche wegen lange geplanter Umbaumaßnahmen sowieso geschlossen.

Voriger Artikel
Tödlicher Betriebsunfall auf VW-Teststrecke
Nächster Artikel
VW verdiente 629 Euro pro Auto

Autostadt: Wegen Umbaumaßnahmen im Kundencenter werden in dieser Woche keine Fahrzeuge ausgeliefert.

Für die Autostadt ist dies ein glücklicher Umstand, weil sie keine Fahrzeugabholer vertrösten muss. Das sah in der vergangenen Woche noch anders aus: Weil tausende Neuwagen auf dem Werksgelände durch den Hagel beschädigt wurden und das Unternehmen jedes Auto einzeln überprüft, mussten Auslieferungstermine abgesagt werden.

Die Autostadt konnte die meisten Besucher zwar rechtzeitig informieren, etliche Fahrzeugabholer befanden sich aber bereits auf der Anreise. „Natürlich gab es Enttäuschung, aber das Verständnis war auch groß“, sagt Autostadt-Sprecher Tobias Riepe. Als Entschädigung wurden die Betroffenen zum Essen eingeladen, Mietwagen bereitgestellt oder Heimfahrten mit der Bahn organisiert. „Die Kosten übernehmen natürlich wir“, so Riepe.

Am Samstag wird die Autostadt das Kundencenter wieder öffnen. Sehr wahrscheinlich werden in der kommenden Woche aber weniger Fahrzeuge ausgeliefert als im Normalfall. Denn bei VW läuft die Untersuchung der betroffenen Neuwagen und - soweit möglich - deren Reparatur weiter auf Hochtouren. Ein Ende ist noch nicht abzusehen.

htz

Voriger Artikel
Nächster Artikel