Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Im Volkswagen-Werk gibt es 7000 Fahrräder!

Volkswagen Im Volkswagen-Werk gibt es 7000 Fahrräder!

Mehr als sechs Quadratkilometer Gesamtfläche und 75 Kilometer Straßennetz - die Dimensionen des VW-Werkes Wolfsburg sind beeindruckend. Um zeitraubende Fußmärsche zu vermeiden, werden interne Shuttle-Busse eingesetzt. Eine weitere Lösung sind Dienstfahrräder: Mehr als 7000 Räder sind im Werk registriert.

Voriger Artikel
VW-Heimspiel bei Sachsen Classic
Nächster Artikel
VW-Konzern hält an Russland-Investionen fest

Mit dem Fahrrad von Termin zu Termin: Im VW-Werk Wolfsburg sind mehr als 7000 Dienstfahrräder registriert.

Jedes ist einem Mitarbeiter und einer Kostenstelle zugeordnet. Doch nicht jeder Mitarbeiter bekommt eines. „Zu viele Fahrräder würden zu einem Verkehrskollaps führen“, erklärt Meike Bernhardt, im Service Center Transportfahrzeuge verantwortlich für die Dienstfahrräder. „Wer ein Rad möchte, muss die Notwendigkeit seinem jeweiligen Vorgesetzten nachweisen. Der entscheidet dann, ob tatsächlich Bedarf besteht.“

Für Pflege, Wartung und Reparatur der Fahrräder unterhält das Werk Wolfsburg eine eigene Werkstatt. Bis zu 15 Zweiräder werden dort täglich abgegeben. „In den Sommermonaten sind es noch mehr. Bei schönem Wetter nutzen die Mitarbeiter ihre Räder natürlich häufiger. Entsprechend entstehen auch mehr Schäden,“ sagt Bernhardt.

Vor allem Reifen und Felgen müssen instand gesetzt werden. Beschädigte Fahrräder landen selten auf dem Schrott. „Solange es wirtschaftlich sinnvoll ist, reparieren wir.“ Die Lebensdauer der Diensträder ist entsprechend lang. „Unser ältestes Fahrrad ist seit 35 Jahren im Einsatz,“ sagt Bernhardt stolz.

Voriger Artikel
Nächster Artikel