Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Huber will Vize bleiben

Volkswagen Huber will Vize bleiben

Nicht mehr an der Gewerkschaftsspitze, aber weiter im VW-Aufsichtsrat? Der scheidende Vorsitzende der IG Metall, Berthold Huber, will einem Zeitungsbericht zufolge seinen Posten im Kontrollgremium von Volkswagen auch nach dem Abtritt von der Gewerkschaftsspitze behalten.

Voriger Artikel
Neues Zentrum für Gesundheit
Nächster Artikel
Letzter T2-Bulli rollt in Brasilien vom Band

Berthold Huber: Bleibt er im VW-Aufsichtsrat?

Nach Informationen der „Welt am Sonntag“ hat der 63-Jährige den wesentlichen Entscheidungsträgern signalisiert, seine Arbeit als stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender von Volkswagen bis zum Ende seiner Amtsperiode fortsetzen zu wollen.

Dem Bericht zufolge will Huber auch bei Siemens Aufsichtsrats-Vize bleiben. Dort ist er bis Januar 2018 gewählt, bei Volkswagen bis Frühjahr 2017. Sein Amt bei der IG Metall will er dagegen im November an seinen bisherigen Vize Detlef Wetzel abgeben. „Diese Fragen werden nach dem Gewerkschaftstag besprochen“, sagte Huber der Zeitung. Eine Sprecherin der IG Metall bestätigte am Wochenende diesen Ablauf.

Voriger Artikel
Nächster Artikel