Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Höchster Orden: Spanien ehrt VW-Chef

Volkswagen Höchster Orden: Spanien ehrt VW-Chef

Große Ehre für Martin Winterkorn: Der VW-Chef wurde am Dienstag in Spanien mit dem „Großkreuz des Ordens Isabellas der Katholischen“ ausgezeichnet.

Voriger Artikel
Automarkt im Mai: VW wieder im Plus
Nächster Artikel
Neue Aktien ausgegeben: VW sammelt zwei Milliarden Euro für Scania-Übernahme ein

Hohe Auszeichnung: Spaniens Industrieminister José Manuel Soria (l.) verlieh den Orden an VW-Chef Martin Winterkorn.

Später traf sich Winterkorn in Madrid mit König Juan Carlos.

Der „Orden Isabellas der Katholischen“ wird bereits seit dem 19. Jahrhundert verliehen und ist eines der höchsten spanischen Ehrenzeichen. „Ich bin stolz darauf, damit in einen ausgewählten Kreis besonderer Persönlichkeiten aufgenommen zu werden“, sagte Winterkorn. Er betonte: „Spanien und Seat sind und bleiben wichtige Grundpfeiler für die Wachstumsstrategie des Volkswagen-Konzerns.“

Winterkorn traf bei seinem Spanien-Besuch auch den Ministerpräsidenten des Landes, Mariano Rajoy. Im Anschluss erhielt er im Zarzuela Palast eine Audienz beim spanischen König Juan Carlos, der einen Tag zuvor seine Abdankung angekündigt hatte. Der VW-Konzern beschäftigt in Spanien rund 22.000 Mitarbeiter und betreibt vier Werke.

Voriger Artikel
Nächster Artikel