Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Heiligabend: Geschenke für VW-Beschäftigte

Dankeschön-Aktion des Betriebsrates Heiligabend: Geschenke für VW-Beschäftigte

Im Volkswagen-Werk waren an den Feiertagen viele Beschäftigte bei der Arbeit, vor allem im Kraftwerk, im IT-Leitstand, der Feuerwehr und bei der Werkssicherheit. Betriebsräte und Unternehmensvertreter besuchten an Heiligabend diese Abteilungen und übergaben kleine Geschenke der Anerkennung.

Voriger Artikel
Umwelt-Engel von VW schützen Wälder
Nächster Artikel
Konzernlogistik: Über 5 Millionen Fahrzeuge versendet

VW-Feuerwehr: Das neue MAN-Hilfeleistungs-Löschfahrzeug ist für 90 Prozent der Einsatzlagen im Werk geeignet. Die kleine Victoria übergab die Geschenkbeutel an die Feuerwehrleute.

Wolfsburg. Betriebsrat Heinz-Joachim Thust erklärte: „Wer an den Weihnachtsfeiertagen nicht bei seiner Familie sein kann und arbeiten muss, verdient besondere Wertschätzung. Das zeigen wir den Kolleginnen und Kollegen mit unserem Besuch.“ Fertigungsleiter Werner Gose nutzte den Anlass, um sich in Namen des Werkmanagements bei der gesamten Mannschaft zu bedanken: „2016 war ein bewegtes Jahr. Danke für Ihren Einsatz und Ihr Engagement für unser Werk und für unsere Mannschaft.“

Dass der Betriebsrat mit Unternehmensvertretern Beschäftigte an Heiligabend besucht, ist Tradition im Volkswagen-Werk. Thust pflegt diese Tradition schon seit 15 Jahren. Gemeinsam mit Fertigungsleiter Gose sowie Karsten Bogun (Geschäftsführung Service Factory), Natalja Ljevar (Leitung Werksicherheit) und Andreas Neumann (Leitung Kraftwerk) und waren an Heiligabend die Betriebsräte Heinz-Joachim Thust, Matthias Disterheft, Ingo Stein und Sascha Buggisch im Werk unterwegs.

An Tor Ost trafen sie unter anderem Werkschutz-Mann Niels Friedrich und seine Kollegen. In der Leitstelle an Tor 6 tat unter anderem Hans Poley Dienst. Weiter ging es zur Feuerwache, wo die Weihnachts-Schicht vor einem neuen Löschfahrzeug antrat, zur IT-Leitstelle und zum Kraftwerk Süd, das die Stadt auch am Heiligen Abend mit Strom und Wärme versorgte.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell