Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 10 ° heiter

Navigation:
Halbzeit in den Werksferien

VW feierte Bergfest Halbzeit in den Werksferien

Seit mittlerweile zehn Jahren feiert Volkswagen im Werk Wolfsburg das Bergfest. In der Mitte der Werksferien bedankt sich die Werkleitung bei den Mitarbeitern, die auch in der Urlaubszeit im Einsatz sind.

Wolfsburg 52.42265 10.786546
Google Map of 52.42265,10.786546
Wolfsburg Mehr Infos
Nächster Artikel
Sponsoring der Nationalelf: VW will Mercedes beerben

Gute Tradition: Das Bergfest bot auch gute Gelegenheit zum Austausch zwischen Werkmanagement, Betriebsrat und Mitarbeitern.
 

Quelle: Volkswagen

Wolfsburg.  Zum Bergfest in den Werksferien hat die VW-Werkleitung in Wolfsburg alle Mitarbeiter eingeladen, die in der laufenden Urlaubszeit im Einsatz sind. Auch während der Produktionsruhe im Werkurlaub sind Stammbeschäftigte tätig, vor allem für die rund 250 Umbaumaßnahmen und in Bereichen wie Brandschutz, Gesundheitswesen, Werksicherheit, IT, Postzentrale und nicht zuletzt Betriebsgastronomie.

Dieses Engagement würdigte die Werkleitung mit einer besonderen kulinarischen Mittagszeit im Betriebsrestaurant Oase. Ob Salatbuffet, asiatische Nudelpfanne oder VW-Currywurst, ob Eis oder Kaffeespezialitäten an der Bar – das Angebot kam bestens an und war zudem beste Gelegenheit für Gespräche und Austausch.

Den Einsatz der Beschäftigten würdigen

Für die Werkleitung sprach Udo Tuerke, Leiter Werkservice, den Mitarbeitern Anerkennung aus: „Mit dem Bergfest möchten wir den engagierten Einsatz all unserer Beschäftigten würdigen, die während der Urlaubszeit hier im Stammwerk arbeiten. Sie geben ihr Bestes, um die vielen Umbauten zu bewältigen, aber auch Versorgung und Service sicherzustellen.“ Betriebsrätin Gabriele Trittel betonte: „Auch wenn die Produktion ruht, so steht im Werk deswegen noch längst nicht alles still: Vom Werkschutz bis zur Instandhaltung und von den Kollegen im Kraftwerk bis hin zu den IT-Diensten wird an vielen Stellen gearbeitet – auch mitten in der Urlaubszeit.“

1100 Kollegen ließen es sich schmecken

Rund 20 Mitarbeiter der Betriebsgastronomie sorgten für die Gaumenfreuden. Leiter Ralf Kroschel sagte: „Seit mittlerweile zehn Jahren gibt es das Bergfest, im Werkurlaub immer wieder der Höhepunkt für uns Gastronomen. Diesmal ließen sich’s 1100 Kolleginnen und Kollegen schmecken.“ An alle, die aufgrund des Schichtbetriebs nicht dabei sein konnten, seien 7000 Wertbons für die Betriebsrestaurants ausgegeben worden.

Von der Redaktion

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell