Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Halbjahresbilanz: VW-Konzern verkauft 4,97 Millionen Autos

Volkswagen Halbjahresbilanz: VW-Konzern verkauft 4,97 Millionen Autos

Mit einem soliden Verkaufs-Plus im Rücken nimmt Volkswagen die zweite Jahreshälfte in Angriff. Von Anfang Januar bis Ende Juni lieferten die Wolfsburger weltweit 4,97 Millionen Pkw und leichte Nutzfahrzeuge aus, wie VW gestern mitteilte – eine Steigerung von 5,9 Prozent im Vergleich zur ersten Jahreshälfte 2013.

Voriger Artikel
Warmumformung: VW prämiert Idee des Monats
Nächster Artikel
Für jedes argentinische Tor spendet Volkswagen

Automesse in Peking im April: Die neuesten Volkswagen-Fahrzeugmodelle für den chinesischen Markt haben ihren Anteil am Rekorderfolg des Konzerns.

Vertriebschef Christian Klingler erklärte: „Die Auslieferungen des Volkswagen-Konzerns haben sich im ersten Halbjahr trotz teilweise schwieriger Marktbedingungen zufriedenstellend entwickelt. Das wirtschaftliche Umfeld bleibt in einigen Weltmärkten aber weiter angespannt“, sagte er und fügte hinzu: „Der Volkswagen Konzern geht trotz dieser Herausforderungen selbstbewusst in die zweite Jahreshälfte. Wir wissen aber um die Aufgaben, die vor uns liegen.“
Über das gesamte vergangene Jahr hatte der Zwölf-Marken-Konzern inklusive seiner schweren Nutzfahrzeuge rund 9,73 Millionen Wagen verkauft. Während Europa vom Krisenniveau kommend zusehends wächst und der wichtigste Einzelmarkt China weiter mit zweistelligen Absatzverbesserungen glänzt (17,5 Prozent), liegen Nordamerika mit drei Prozent und Südamerika mit 22,1 Prozent im Minus.

Volkswagen Pkw: Die Marke VW lieferte von Januar bis Juni weltweit 3,07 Millionen Autos aus (2012: 2,95 Millionen), ein Zuwachs von 3,8 Prozent. Besonders positiv entwickelte sich die Marke in China mit einem Plus von 18,5 Prozent auf 1,39 Millionen verkaufte Autos.
Audi: Die Premiumtochter verkaufte weltweit 869.400 Fahrzeuge (780.500) und erzielte damit ein Plus von 11,4 Prozent. Audi profitierte vor allem vom deutlichen Wachstum in China (+ 17,8 Prozent).
Porsche: Der Sportwagenhersteller Porsche lieferte in sechs Monaten insgesamt 87.800 Fahrzeuge aus (81.600; + 7,6 Prozent).
Skoda: Die Marke Skoda verkaufte von Januar bis Juni weltweit 522.500 Autos (464.600), das waren 12,5 Prozent mehr als im Vorjahr.
Seat: Die spanische VW-Tochter Seat verkaufte bis Ende Juni weltweit 200.200 Wagen (182.200), ein Plus von 9,9 Prozent.
VW-Nutzfahrzeuge: Die Nutzfahrzeugtochter lieferte 217.800 Fahrzeuge aus (226.600), ein Rückgang um 3,9 Prozent.

  • Dieser Text wurde aktualisiert
Voriger Artikel
Nächster Artikel