Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Grundsteinlegung für Forschungsfabrik

Volkswagen Grundsteinlegung für Forschungsfabrik

Nach dem Spatenstich im Dezember feierte die Forschungsfabrik Open Hybrid LabFactory neben der Auto-Uni in Wolfsburg gestern Grundsteinlegung. Natürlich war auch die Schatulle, die zu diesem Anlass eingemauert wurde, ein Hybrid aus Stahl und Kohlefaser.

Voriger Artikel
Osterloh fordert schlankeren Konzern
Nächster Artikel
Tor 17: VW-Mitarbeiter verteilten Pflanzen

Neue Forschungsfabrik: Vertreter von Volkswagen, Wolfsburg AG, TU Braunschweig und der Stadt legten gestern den Grundstein für die Open Hybrid LabFactory.

Quelle: Manfred Hensel

Der Vorstandsvorsitzende Prof. Klaus Dilger erinnert sich noch gut an die Anfänge: 2012 hatte das Niedersächsische Forschungszentrum für Fahrzeugtechnik (NFF) der TU Braunschweig in „vertrauensvoller Kooperation mit Volkswagen“ den Förderantrag gestellt. „Obwohl die maximale Seitenzahl bei 25 lag, hatte unser Antrag 1000 Seiten, wir haben ihn in mehrere Umzugskartons persönlich abgegeben“, sagte Dilger lachend.

Damals war noch ein Standort neben McDonalds‘ in Fallersleben geplant. Dilger ist froh, dass die Forschungsfabrik dank Unterstützung von Stadt, Wolfsburg AG und VW Immobilien nun auf dem Mobile Life Campus nahe der Heinrich-Nordhoff-Straße entsteht. „Dieses Grundstück ist ein Erfolgsgarant!“ Bei der Grundsteinlegung äußerten auch Gabriele Heinen-Kljaji (Niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur), Oberbürgermeister Klaus Mohrs, VW-Komponentenvorstand Thomas Schmall und Prof. Jürgen Hesselbach (Präsident der TU Braunschweig) ihre Freude über den Baufortschritt.

Ab Herbst 2016 sollen in der Open Hybrid LabFactory“rund 200 Wissenschaftler und 150 Studenten am Bau leichterer Autos forschen und „in der Fabrik der Zukunft das Auto der Zukunft“ gestalten, wie Schmall betonte. Passenderweise ließen die Gäste gestern zur Feier des Tages als „besonderes Symbol der Leichtigkeit“ Luftballons steigen.

kau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell