Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Greenpeace: VW reagiert auf Protest

Volkswagen Greenpeace: VW reagiert auf Protest

Volkswagen reagierte gestern gelassen auf die Protest-Aktion von Greenpeace vor den Werkstoren. VW befinde sich im Dialog mit der Umweltschutzorganisation und sei gesprächsbereit, hieß es in einer Stellungnahme.

Voriger Artikel
Greenpeace-Aktion bei VW
Nächster Artikel
Telekom und VW: Ermittlungen wegen Korruption

Demo vor dem VW-Werk: An der Wache Ost begrüßte ein Greenpeace-Aktivist als Darth Vader verkleidet die VW-Mitarbeiter.

Greenpeace wirft VW vor, dass sich der Konzern gegen die Verschärfung europäischer CO2-Grenzwerte einsetzt. Auch ein gemeinsames Klimaziel, das die CO2-Emissionen in Europa um 30 Prozent verringern soll, werde politisch bekämpft. „Volkswagen muss endlich umdenken. Der Konzern hat das Potential, zum umweltfreundlichsten Autohersteller zu werden. Das Fatale ist, dass es nicht zum Einsatz kommt“, sagte Wolfgang Lohbeck von Greenpeace.

„Der Austausch und die Zusammenarbeit mit Umweltschutzorganisationen wie Greenpeace gehört zu unserem unternehmerischen Selbstverständnis“, sagte der Leiter der VW-Konzernkommunikation, Stephan Grühsem. Volkswagen treibe umweltfreundliche Technologien auf allen Feldern voran, dazu gehörten auch alternative Antriebskonzepte wie die Elektromobilität.

Greenpeace bei VW: Die Aktivisten im Star Wars-Outfit forderten mit der Demo mehr Engagement beim Klimaschutz.

Zur Bildergalerie

Bereits vor einigen Wochen habe es Gespräche mit Greenpeace in Wolfsburg gegeben. Damals habe sich die Umweltschutzorganisation laut VW „positiv hinsichtlich der von Volkswagen erreichten Fortschritte“ geäußert.

htz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Volkswagen
Aktion vor den Werkstoren: Greenpeace verlangt mehr Verantwortung von VW beim Klimaschutz.

Um die MitarbeiterInnen auf die „dunkle Seite“ des Volkswagen-Konzerns aufmerksam zu machen, verteilen Greenpeace-Aktivisten heute Flugblätter an zwei Mitarbeiterzugängen. Auf einem Transparent ist zu lesen „VW: Klimaschutz statt grüner Rhetorik!“

mehr