Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Golf, Tiguan und Touran sind Spitzenreiter

Volkswagen Golf, Tiguan und Touran sind Spitzenreiter

Volkswagen dominierte auch im März den deutschen Automarkt. In sieben von zwölf Segmenten führten Modelle der Marke VW die Neuzulassungsstatistik des Kraftfahrtbundesamtes an.

Voriger Artikel
Formula Student: VW unterstützt Uni-Teams
Nächster Artikel
Skandal in China: Ex-Manager in Haft

Bei den Minis lag weiterhin der VW Up an der Spitze und verbesserte sich mit 4153 Neuzulassungen um 11,5 Prozent im Vergleich zum März 2014. Der Polo legte um 11,7 Prozent zu und verteidigte mit 6715 Neuzulassungen die Spitzenposition bei den Kleinwagen.

Fast jeder dritte verkaufte Neuwagen in der Kompaktklasse war ein Golf, der mit 26.821 Neuzulassungen wie gewohnt der absolute Verkaufsschlager auf dem deutschen Automarkt war. Im Vergleich zum März 2014 zogen die Verkäufe um 31,5 Prozent an.

Ein starkes Verkaufsplus von 27,3 Prozent fuhr auch der neue Passat ein, der mit 8659 Neuzulassungen die Mittelklasse dominierte. In der Oberklasse gab das VW-Flaggschiff Phaeton mit nur 144 Neuzulassungen ein schwaches Bild ab.

Das Segment der Geländewagen führte der Tiguan mit 5104 Neuzulassungen an, obwohl die Verkäufe im Vergleich zum Vorjahresmonat um ein Fünftel einbrachen. Der Touareg brachte es auf 973 Neuzulassungen und einen Marktanteil von rund vier Prozent bei den Geländewagen.

Bei den Vans lag der Touran mit 4593 Neuzulassungen vorn, obwohl der Wolfsburger Wagen vor einem Modellwechsel steht und die Verkäufe um rund 15 Prozent nachließen. Der Sharan steigerte sich auf 1768 Neuzulassungen und einen Marktanteil von rund 13 Prozent bei den Vans.

Das „Utilities“-Segment führte der VW Transporter mit 3291 Neuzulassungen an.

htz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell