Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Golf GTE für die Polizei

Volkswagen Golf GTE für die Polizei

Volkswagen hat die ersten drei neuen Golf GTE an die Polizei Niedersachsen übergeben. Für den Betrieb der Plug-In-Hybriden im Polizeidienst verfügen die blau-weißen Fahrzeuge unter anderem über ein modernes Digitalfunkgerät sowie eine hochwertig ausgestattete Sondersignalanlage auf dem Dach.

Voriger Artikel
VW in Wolfsburg ist ein Jobmotor
Nächster Artikel
VW und Sport1 verlängern Zusammenarbeit

Schlüsselübergabe: Carsten Croce, VW-Vertrieb an Direktkunden, und Polizeihauptkommissar Henning Pülm mit den neuen Golf GTE.

Die neuen Fuhrparkmitglieder werden erstmals im täglichen Streifendienst in Gifhorn, Northeim und Braunschweig eingesetzt. Anfang September werden drei weitere Golf GTE an die Polizei Niedersachsen ausgeliefert.

„Dank des modernen und umweltfreundlichen Plug-In-Hybridantriebs des Golf GTE leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Reduktion von CO2-Emissionen und entlasten die Umwelt“, betonte Henning Pülm, Polizeihauptkommissar und Sachbearbeiter für Kraftfahrzeuge bei der Polizeidirektion Braunschweig bei der Fahrzeugübergabe in der Autostadt. „Wir freuen uns, nun ein weiteres Modell einzusetzen, dass ohne lokale Emissionen fahren kann. Denn seit 2014 sind in Niedersachsen bereits die Modelle e-Up und e-Golf erfolgreich im Polizeieinsatz,“ so Pülm weiter.

Der Golf GTE kombiniert einen e-Antrieb mit einem TSI Motor. Der Durchschnittsverbrauch liegt bei 1,5 Liter Benzin auf 100 Kilometer und 11,4 kWh/100 km. Der Golf GTE fährt bis zu 50 Kilometer rein elektrisch, die Gesamtreichweite liegt bei rund 940 Kilometer.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell