Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Gericht bestellt Pötsch zum Aufsichtsrats-Mitglied

Volkswagen Gericht bestellt Pötsch zum Aufsichtsrats-Mitglied

Der Wahl des bisherigen VW-Finanzchefs Hans Dieter Pötsch an die Spitze des VW-Aufsichtsrates steht nichts mehr im Wege. Das Amtsgericht Braunschweig ernannte Pötsch am Mittwoch auf Antrag des VW-Präsidiums zum Mitglied des Kontrollgremiums,

Voriger Artikel
Alles auf den Prüfstand: VW-Chef kündigt schwere Zeiten an
Nächster Artikel
Abgas-Skandal: Kundin verklagt VW

Mitglied des Aufsichtsrates: VW-Finanzchef Hans Dieter Pötsch.

Quelle: Archiv

Die Ernennung gelte zunächst befristet bis zur nächsten Hauptversammlung von Volkswagen. Dort soll dann - wie bereits von Aktionärsvertretern verlangt - die offizielle Wahl Pötschs durch die stimmberechtigten Anteilseigner nachgeholt werden.

Ein Bote von VW sollte den Beschluss des Gerichtes noch am Vormittag nach Wolfsburg bringen. Dort kann der 20-köpfige Aufsichtsrat Pötsch dann zu seinem neuen Vorsitzenden wählen.

Der Posten des Chefkontrolleurs bei Volkswagen war seit dem Rücktritt des früheren VW-Patriarchen Ferdinand Piëch nach einem Machtkampf mit dem damaligen Vorstandschef Martin Winterkorn vakant. In der Zwischenzeit hatte der ehemalige IG-Metall-Chef Berthold Huber das Amt inne. Huber ist ebenfalls Mitglied des Aufsichtsrates.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Volkswagen
Hans Dieter Pötsch: Der Aufsichtsrat wählte ihn heute zum neuen Vorsitzenden.

Mit dem neuen Führungstandem Hans Dieter Pötsch und Matthias Müller will Volkswagen in der weltweiten Abgas-Krise die Trendwende schaffen. Der 20-köpfige Aufsichtsrat wählte den Österreicher Pötsch heute zu seinem neuen Vorsitzenden.

mehr
Mehr aus Aktuell