Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Gabriel zur VW-Belegschaft: „Ihr seid schon die Besten“

Volkswagen Gabriel zur VW-Belegschaft: „Ihr seid schon die Besten“

„Ein bisschen ist es wie nach Hause kommen“ - mit seinen Eröffnungsworten hatte Sigmar Gabriel die Herzen von 15.000 VW-Werkern auf der gestrigen Betriebsversammlung bereits gewonnen. Und da er seit 30 Jahren IG Metaller sei, erlaube er sich auch die Anrede „Liebe Kolleginnen und Kollegen“ - da brandete Applaus auf in Halle 11.

Voriger Artikel
Rekord im Werk Wolfsburg: 42 Millionen Fahrzeuge!
Nächster Artikel
T6: Die neue Generation des VW-Busses kommt

Betriebsversammlung in Halle 11: Viel Applaus für Wirtschaftsminister Siegmar Gabriel.

Quelle: Hollemann

Keine Frage: Der Bundeswirtschaftsminister, Vizekanzler und SPD-Parteichef weiß, wie er das Volk für sich einnimmt - als brillanter Redner, der aber immer als einer unter Gleichen gesehen werden möchte. Ein Parforceritt durch die Welt- und Wirtschaftpolitik, angefangen vom Angriff auf das VW-Gesetz („Das war ein Angriff auf die Kultur der sozialen Marktwirtschaft und Mitbestimmung“) über die Rente mit 63 („Die Wahrheit ist doch: Viele sind so kaputt, die schaffen es sowieso nicht bis 67“) und der Euro-feindlichen Alternative für Deutschland („Die Jobkillerpartei für Facharbeiter in der Industrie“) fand immer wieder direkten Bezug zu VW.

Egal, ob das Unternehmen erst 2018 oder schon in wenigen Monaten die Nummer eins der Welt sein werde: „Ihr seid heute schon die Besten, eindeutig.“ VW sei „das Flaggschiff der sozialen Marktwirtschaft“, was Ausnahmeerscheinungen an der Konzernspitze, kreativen Entwicklern und Ingenieuren und, natürlich, ganz besonders der gesamten Belegschaft geschuldet sei.

Und wer wie Gabriel aus der Bergbaustadt Goslar kommt, weiß, wie man ein Team auf die Zukunft einschwört: „Glück auf und alles Gute“ - stehende Ovationen begleiteten seinen Abgang.

Voriger Artikel
Nächster Artikel