Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Flughafen statt Autostadt: VW legt Bilanz in Berlin vor

Volkswagen Flughafen statt Autostadt: VW legt Bilanz in Berlin vor

Berlin sticht Wolfsburg aus: Zur Vorstellung seiner Geschäftszahlen für 2014 lädt Volkswagen Journalisten aus aller Welt am 12. März erneut in die deutsche Hauptstadt ein. Die Autostadt hat wie bereits im Vorjahr das Nachsehen gegenüber dem Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof.

Voriger Artikel
Südafrika: VW fördert Projekte für Kinder und Jugendliche
Nächster Artikel
VW lässt Falschparker an FE abschleppen

Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof: VW präsentiert seine Geschäftsbilanz dieses Jahr erneut in Berlin und nicht in Wolfsburg.

2014 hatte Volkswagen hunderte Journalisten und Analysten erstmals nach Berlin eingeladen, um die Jahrespressekonferenz in die E-Mobilitätswochen „electrified“ einzubetten. Auf dem früheren Flughafengelände präsentierte das Unternehmen zwei Wochen lang seine Elektrofahrzeuge rund um den e-Golf, außerdem gab es jeden Abend Konzerte. „Das war ein toller Erfolg“, begründet VW-Sprecher Marco Dalan den erneuten Weg in die Hauptstadt in diesem Jahr.

Wolfsburg verpasst dadurch erneut eine Chance, sich den Journalisten aus allen Teilen der Welt als Hauptstadt des VW-Konzerns zu präsentieren. Die Jahrespressekonferenz hatte in den Jahren zuvor traditionell in der Autostadt stattgefunden. Mit der VW-Hauptversammlung auf dem Messegelände in Hannover steigt am 5. Mai ein weiteres Großereignis aus der Konzernwelt nicht in Wolfsburg. Hier ist der Grund einleuchtend: Für die vielen hundert VW-Aktionäre gibt es in Wolfsburg kein ausreichend großes Tagungszentrum.

htz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell