Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Filmaufnahmen im VW-Werk: „Top Gear“ drehte Beitrag

Volkswagen Filmaufnahmen im VW-Werk: „Top Gear“ drehte Beitrag

Einer der drei Stars der britischen Autosendung „Top Gear“, James May, hat gestern das VW-Werk Wolfsburg für Filmaufnahmen besucht. May drehte mit seinem Filmteam im Presswerk, in der Montage der Golf-Fertigung, im Karosseriebau sowie auf der Südstraße.

Voriger Artikel
Weiterer VW-Zulieferer investiert im Heinenkamp
Nächster Artikel
VW-Übernahmeschlacht: Merckle-Klage gegen Porsche-Holding kommt vor Gericht

Dreharbeiten an der Südstraße: Moderator James May vor der Kamera, während ein Helfer mit einem Reflektor für das richtige Licht sorgt.

Die Dreharbeiten sind Teil eines umfangreichen Filmprojektes, in dem es unter anderem um den Golf und um den Käfer gehen wird. Der Film soll im Frühjahr 2014 gesendet werden. Mit geschätzten 350 Millionen Zuschauern gilt „Top Gear“ als die erfolgreichste Autosendung der Welt.

May und sein Team begannen den Tag an der Pressenstraße 500, wo sie unter anderem einen Werkzeugwechsel beobachteten. In der Montage in Halle 54 besuchten die Briten die Mechanisierung. Letztes Ziel im Werk war die Unterboden-Geo 2 des Golf-Karosseriebaus, wo vor allem die hängenden Roboter unter der Decke Eindruck beim Autokenner May hinterließen. In der Südstraße machte May kurz vor der Mittagszeit Außenaufnahmen. Am Nachmittag setzte das Team von „Top Gear“ seine Arbeit in der Autostadt fort.

Voriger Artikel
Nächster Artikel