Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Falschparker am Tor Nord: Jetzt gibt’s Knöllchen!

Volkswagen Falschparker am Tor Nord: Jetzt gibt’s Knöllchen!

Falschparker am VW-Tor Nord werden offenbar nicht nur immer dreister, sondern auch zum immer größeren Problem. Der Betriebsrat kündigt deshalb in der Mitarbeiterzeitung „Mitbestimmen“ Kontrollen an: Die Verkehrssünder müssten in den nächsten Tagen damit rechnen, dass Strafzettel verteilt werden.

Voriger Artikel
Serverprobleme im VW-Werk: Die Büro-Computer streikten
Nächster Artikel
VW-Chef Winterkorn soll zur Belegschaft sprechen

VW-Tor Nord: Falschparker sind hier ein Problem.

Quelle: Photowerk (bas)

Hintergrund: Mit den neuen Drehkreuzen haben Beschäftigte mit Werksausweisen rund um die Uhr Zugang am Tor Nord. Wie geplant besetzt der Werkschutz deswegen das Tor inzwischen nur noch von 6 bis 17.45 Uhr. Folge: In den Zeiten, in denen die Zufahrt geschlossen ist, fühlten sich einige Beschäftigte offenbar dazu animiert, trotz Verbots bequem ihre Fahrzeuge direkt in der Zufahrt abzustellen. Besonders dreist laut Betriebsrat: Auch Rettungswege würden versperrt.

Durchführen wird die Kontrollen das Ordnungsamt der Stadt Wolfsburg. „In Abstimmung mit Volkswagen führt die Stadt seit geraumer Zeit regelmäßige Verkehrskontrollen auf einigen VW-Parkplätzen durch“, betont Stadtsprecherin Elke Wichmann. Überwacht und. kontrolliert werde ausschließlich der ruhende Verkehr, eine Ankündigung der Kontrollen für bestimmte Flächen und Zeiträume erfolge nicht. Und deshalb könnten schon in den nächsten Tagen Knöllchen am VW-Tor Nord verteilt werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel