Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Fahrweise für erstes Halbjahr 2015 steht

Volkswagen Fahrweise für erstes Halbjahr 2015 steht

Die Fahrweise für das erste Halbjahr 2015 im VW-Werk steht fest. „Es gibt weitere Extraschichten. Schließlich ist die Nachfrage nach den in Wolfsburg produzierten Fahrzeugen unvermindert hoch. Wir haben sie aber auf ein Maß reduziert, das die Belastung erträglicher macht“, kommentierte Betriebsrat Guido Mehlhop die gestern getroffene Vereinbarung.

Voriger Artikel
VW eröffnet Daten-Labor
Nächster Artikel
Betriebsversammlung: VfL-Profis im VW-Werk

VW-Werk Wolfsburg: Die Fahrweise für das erste Halbjahr 2015 ist unter Dach und Fach.

Neben weniger Sonderschichten hatten die VW-Beschäftigten vor allem eine bessere Planbarkeit von freien Tagen gefordert. Der Betriebsrat hatte versprochen, sich dafür stark zu machen. „Und wir haben Wort gehalten“, so Mehlhop. Zu erkennen sei das an der jetzt verabschiedeten Fahrweise im Werk Wolfsburg ab Januar 2015. Auch das Wichtigste zu Urlaub und Brückentagen steht bereits fest (siehe unten).

„Die größte Neuerung ist, dass wir uns mit dem Management darauf einigen konnten, die Fahrweise diesmal nicht nur für ein Quartal, sondern für ein Halbjahr festzulegen. Das kommt vielen Kolleginnen und Kollegen entgegen“, erklärt Mehlhop.

Das Unternehmen habe in den Verhandlungen über Sonderschichten und Arbeitsruhe zunächst noch weitergehende Pläne für Mehrarbeit ins Spiel gebracht, hieß es vom Betriebsrat. „Eine ursprünglich zur Debatte stehende Schichtentkopplung in der Frühschicht zum Beispiel hätten wir nicht mitgemacht“, so Mehlhop.

Sonderschichtenim VW-Werk

Fertigung 1/Karosseriebau, Lackiererei und Montage (ohne ML1):

Samstagfrühschichten am 24. Januar, 7. Februar, 7. März, 14. März, 9. Mai und 6. Juni. Sonntagnachtschichten am 29. März, 26. April und 21. Juni.

Montagelinie 1:

Samstagfrühschichten am 24. Januar, 7. Februar und 14. März. Sonntagnachtschichten am 8. März und 10. Mai.

Fertigung 2 /Lackiererei und Montage:

Sonntagnachtschichten am 22. Februar, 1. März, 22. März, 29. März, 19. April, 26. April, 31. Mai und 14. Juni.

Karosseriebau Tiguan:

Samstagspätschichten am 17. Januar, 14. Februar, 21. Februar, 28. Februar, 7. März, 14. März, 21. März, 28. März, 18. April, 25. April, 9. Mai, 23. Mai, 30. Mai, 6. Juni, 13. Juni, 20. Juni und 27. Juni.

Karosseriebau Touran:

Samstagfrühschichten am 14. Februar, 21. Februar, 14. März, 21. März, 18. April und 9. Mai.

Presswerk:

Vorlauffertigungen werden für die Bereiche mit 3- und 4-Schichtmannschaften mit dem Betriebsrat abgestimmt und rechtzeitig bekannt gegeben.

Regelungen für Arbeitsruhe

Im Zuge der Verhandlungen über die Fahrweise für das erste Halbjahr 2015 haben sich VW-Betriebsrat und Management auch auf die Termine für Arbeitsruhe im Werk Wolfsburg geeinigt. Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Fertigung 2/Lackiererei und Montage: nach dem Osterwochenende ist Arbeitsruhe von Dienstag, 7. April, bis Freitag, 10. April (Karosseriebau Tiguan schichtplanmäßige Produktion).
  • Produktion Wolfsburg (ohne 17-Schichten/Woche-Modell, Presswerk und Geschäftsfeld Fahrwerk Wolfsburg): Für den Brückentag am Freitag, 15. Mai, (Tag nach Himmelfahrt) ist Arbeitsruhe vereinbart.
  • Bereiche in 17-Schichten/Woche-Modell: Hier gibt es abweichende Regelungen für...

Karosseriebau Tiguan: Karsamstag (4. April), Ostermontag (6. April) und 2. Mai: Arbeitsruhe. 3. Mai: Nachtschicht. Sonnabend, 16. Mai (nach Himmelfahrt): Frühschicht. Sonntag, 17. Mai (nach Himmelfahrt): Nachtschicht. Sonnabend, 23. Mai (vor Pfingsten): Frühschicht. Pfingstmontag, 25. Mai: Nachtschicht.

Presswerk & Geschäftsfeld Fahrwerk: Karsamstag (4. April): Frühschicht. Ostermontag (6. April): Nachtschicht. 2. Mai: Frühschicht. 3. Mai: Nachtschicht. Sonnabend, 16. Mai (nach Himmelfahrt): Frühschicht. Sonntag, 17. Mai (nach Himmelfahrt): Nachtschicht. Sonnabend, 23. Mai (vor Pfingsten): Frühschicht. Pfingstmontag, 25. Mai: Nachtschicht.

Werksurlaub

Im Werk Wolfsburg gibt es 2015 für den dreiwöchigen Haupturlaub unterschiedliche Regelungen. Wichtig: Beschäftigte, die mit einem Urlaubskorridor arbeiten, bekommen noch in diesem Jahr verbindlich Bescheid, wann sie Urlaub nehmen können.

  •  In den Kalenderwochen 32 bis 34 (3. bis 21. August) wird in Fertigung 1, Presswerk, Fahrwerk & Kunststoff Wolfsburg und in angrenzenden Bereichen grundsätzlich in Früh-, Spät- und Nachtschicht gearbeitet.
  •  Werksangehörige mit schulpflichtigen Kindern können vorrangig in den Sommerferien (23. Juli bis 2. September) Urlaub entnehmen.
  •  Fertigung 1/Karosseriebau, Lackiererei und Montage (ohne ML 1) und angrenzende Bereiche: Hier gibt es einen Urlaubskorridor von Mitte Juli (KW 29) bis Mitte September (KW 37).
  •  ML 1 und angrenzende Bereiche: Haupturlaub von KW 32 bis 34.
  •  Fertigung 2 (Karosseriebau, Lackiererei und Montage) und angrenzende Bereiche: Urlaubskorridor von Anfang Juni (KW 23) bis Mitte September (KW 37).
  •  Presswerk: Urlaubskorridor von Ende Juni (KW 26) bis Mitte September (KW 37).
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell