Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Ein Design-Preis für den Golf Sportsvan

Volkswagen Ein Design-Preis für den Golf Sportsvan

Die Leser der Fachzeitschrift „auto motor und sport“ haben bei der „autonis“-Wahl den Golf Sportsvan zur besten Design-Neuheit 2014 gewählt.

Voriger Artikel
Therapie-Hündin hilft den Kindern
Nächster Artikel
200.000 Euro Ersparnis dank optimierter Arbeitsabläufe

Preisverleihung: Oliver Stefani (l.) mit Jens Katemann, Chefredakteur „auto motor und sport“.

Der Ende Mai in den deutschen Markt eingeführte Allrounder setzte sich in der Kategorie Vans deutlich durch.

Die Auszeichnung für den Golf Sportsvan wurde jetzt in Stuttgart an Oliver Stefani, Leiter Volkswagen Exterieur Design, übergeben. „Das Ergebnis zeigt, dass der Golf Sportsvan nicht nur mit seinem raumorientierten Fahrzeug-Konzept überzeugen kann, sondern mit seinen sportlichen Proportionen auch als attraktives und stilvolles Fahrzeug wahrgenommen wird.“ Mit seinem souveränen Auftritt werde der Golf Sportsvan in der Klasse der Kompaktvans Zeichen setzen“, so Stefani.

Stilprägend sind beim Golf Sportsvan Designmerkmale wie die sehr lange Seitenfenstergrafik mit zwei zusätzlichen Fenstern und die scharf gezeichnete Charakterlinie mit den eigens für den Golf Sportsvan entworfenen Türgriffen.

Bei der „autonis“-Wahl der „auto motor und sport“ wird das Design von Neuvorstellungen der letzten zwölf Monate beurteilt - jedoch nicht von der Redaktion, sondern von einer Leserjury. In diesem Jahr nahmen mehr als 17.000 Leser des Magazins teil. Die Beurteilung erfolgte ausschließlich nach optischen Kriterien.

Voriger Artikel
Nächster Artikel