Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
E-Golf: VW startet Serienproduktion im Februar

Volkswagen E-Golf: VW startet Serienproduktion im Februar

Der Einstieg von Volkswagen in die Elektromobilität verläuft offenbar noch nicht reibungslos. Der Start der Serienproduktion des E-Golf im Wolfsburger VW-Werk wurde nach WAZ-Informationen auf Anfang Februar verschoben. Ursprünglich sollte der elektrische Golf bereits im Dezember anlaufen.

Voriger Artikel
VW-Tochter: Sitech eröffnet neues Gesundheitszentrum
Nächster Artikel
Qualitätsprobleme: VW ruft 2,6 Millionen Autos in die Werkstatt

E-Golf: Die Serienproduktion im VW-Werk Wolfsburg soll Anfang Februar starten.

Volkswagen wollte sich auf WAZ-Anfrage nicht näher zum Produktionsstart des ersten Elektroautos im Wolfsburger Werk äußern. „An Spekulationen zu offiziellen Startterminen beteiligen wir uns nicht“, sagte ein VW-Sprecher. Erste so genannte Vorserienmodelle laufen den Angaben zufolge bereits von der Linie. „Das erfolgreiche Projekt E-Golf läuft wie geplant. Der E-Golf wird wie angekündigt ab Frühjahr 2014 an die Kunden ausgeliefert“, sagte der Unternehmenssprecher.

Der elektrischen Version des VW-Verkaufsschlagers kommt eine Schlüsselrolle in der Elektro-Strategie von Volkswagen zu. Die Serienproduktion wird allerdings zunächst in relativ geringer Stückzahl starten. Bislang gibt es wegen der begrenzten Reichweite und der hohen Kosten kaum eine Nachfrage für die Elektroautos. Weil der E-Golf in Wolfsburg von der gleichen Linie läuft wie die Modelle mit Verbrennungsmotor, kann das Unternehmen flexibel auf die jeweilige Nachfrage reagieren.

Durch den späteren Produktionsstart fällt der Anlauf des E-Golf nun mit dem des Sportsvan zusammen. Der Nachfolger des Golf Plus soll nach WAZ-Informationen ebenfalls Anfang Februar in die Serienproduktion gehen.

htz

Voriger Artikel
Nächster Artikel