Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° Nebel

Navigation:
„Die Tarifrunde wird härter!“

WAZ-Talk „Die Tarifrunde wird härter!“

Die VW-Tarifkommission der IG Metall diskutierte gestern über die Entgeltforderung bei Volkswagen. Darüber sprach WAZ-Redakteur Florian Heintz mit IG-Metall-Verhandlungsführer Hartmut Meine.

Voriger Artikel
VW-Tarif: IG Metall will bis 6 Prozent Lohnplus
Nächster Artikel
Pilotprojekt: Roboter klebt die Gewichte ein

Hartmut Meine: „Diese Belegschaft hat eine ordentliche Entgelterhöhung verdient.“

WAZ: Wäre aufgrund der Ertragsschwäche der Marke VW nicht mehr Lohnzurückhaltung angebracht?

Meine: Wir liegen mit dieser Empfehlung im Gleichklang mit der Fläche und begründen sie auch ein gesamtwirtschaftlich. Und im Übrigen arbeiten viele Beschäftigte bei Volkswagen, insbesondere im Wolfsburger Raum, an den Wochenenden hart und leisten eine absolut tolle Arbeit. Ich glaube, diese Belegschaft hat eine solche Entgelterhöhung allemal verdient.

WAZ: Spielt das Effizienzprogramm eine Rolle in der Diskussion der IG Metall?

Meine: Also wir haben erst einmal als IG Metall und als Betriebsrat eindeutig gesagt: Es wird mit uns keine Einschnitte in bestehende Tarifverträge geben. Das haben wir heute auch nochmal bekräftigt. Auf der anderen Seite muss jeder Beschäftigte bei Volkswagen wissen, dass wir in eine harte Tarifauseinandersetzung hineinrutschen werden. Ich habe meinen Kollegen gesagt, die Tarifrunde bei Volkswagen wird im Jahre 2015 schwieriger und härter werden als die beiden letzten Tarifrunden.

WAZ: Wäre im Konfliktfall die Lokführergewerkschaft GDL ein Vorbild für die IG Metall?

Meine: Die sind nicht unser Maßstab. Wir führen bei Volkswagen Tarifverhandlungen aus einer Position der Stärke. Wir setzen auf einen hohen Organisationsgrad von über 95 Prozent. Vor diesem Hintergrund gehen wir selbstbewusst in die Verhandlungen rein. Die erste Verhandlung findet am 4. Februar statt und ich bin gespannt, wie die Herren des Vorstandes von Volkswagen sich dann positionieren.

Voriger Artikel
Nächster Artikel