Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Der neue Passat ist "Car of the Year 2015"

Volkswagen Der neue Passat ist "Car of the Year 2015"

Megashow auf einer traditionellen Bühne: Das war die Volkswagen Group Night gestern in Genf. Europas Nummer eins zeigte in der Halle Espace Sécheron am Genfer See die neuesten automobilen Errungenschaften seiner zwölf Konzernmarken.

Voriger Artikel
Ex-BMW-Vorstand Diess bereits im Juli bei VW
Nächster Artikel
Lebenshilfe: VW spendet 20.000 Euro

Erfolg für Volkswagen: Entwicklungschef Heinz-Jakob Neußer mit dem Preis für den VW Passat als „Auto des Jahres“.

Mehr als 1500 Gäste wohnten dem Spektakel bei, darunter auch VW-Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch und seine Ehefrau Ursula. Eine Hauptrolle spielte überraschend der VW Passat, der zum „Auto des Jahres 2015“ gewählt wurde. Ihre Entscheidung hatte die internationale „Car of the Year“-Jury gestern Nachmittag bekanntgegeben. „Wir freuen uns sehr über die Ehrung“, sagte VW-Entwicklungschef Heinz-Jakob Neußer. Nach dem Polo 2010 und dem Golf 2013 gewann VW bereits zum dritten Mal innerhalb von sechs Jahren diesen renommierten Preis.

Ein weiterer Star des Abends war ein waschechter Wolfsburger. Der Touran feierte seine Weltpremiere in kleinem Kreis zwar schon vor einer Woche in der Autostadt (WAZ berichtete), aber in Genf präsentierte sich der kompakte Van erstmals vor einem Weltpublikum. „Der Touran ist gewachsen und ist einer der besten Familienwagen der Zeit. Wir haben ihn komplett neu entwickelt“, führte Neußer aus.

Flankiert wurde der neue Touran von der Konzeptstudie des neuen Volkswagen (Passat) CC. Die VW-Studie „soll die Lücke zwischen dem Passat und dem Phaeton schließen“, so Neußer.

In besonderem Fokus stand zudem die Seat-Vision „20v20“ – ein bulliger SUV-Geländewagen. „Seat hat ein starkes Momentum. Wir wachsen weiter zweistellig. Ein großer Markterfolg für uns“, so Seat-Chef Jürgen Stackmann.

wms

Dieser Text wurde aktualisiert!

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell