Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Der geliebte Golf GTI wird ein Museumsstück

Volkswagen Der geliebte Golf GTI wird ein Museumsstück

Sein Golf III GTI leistete Markus Crott aus Aachen zwei Jahrzehnte lang gute Dienste. Gestern schenkte er den Wagen, der mittlerweile ein seltenes Exemplar ist, dem Automuseum von VW.

Voriger Artikel
Die besten Azubis der Welt: VW zeichnet 43 Mitarbeiter aus
Nächster Artikel
VW-Zufahrt Oststraße: Arbeiten enden bald

Übergabe im Automuseum: Markus Crott (re.) und seine Ehefrau Ulrike (li.) übergaben den Wagen an Susanne Wiersch und Eberhard Kittler.

Quelle: Photowerk (he)

Markus Crott (45) sparte vor 20 Jahren Geld, um sich sein erstes eigenes Auto kaufen zu können. Schließlich entdeckte er den roten Golf III GTI Edition (Baujahr 1994) bei einem Händler. „Mir gefiel der Wagen auf Anhieb. Ich war mir sicher: Der Moment, ein Auto zu kaufen, war gekommen“, blickt Crott zurück.

Der Golf leistete ihm viele Jahre lang treue Dienste. 2008 machte sich der Aachener als Lieferant für Kunststoffteile selbstständig und nutzte fortan einen Passat als Dienstwagen. Der Golf stand die meiste Zeit in der Garage. Schweren Herzens entschieden sich der 45-Jährige und seine Frau Ulrike vergangenes Jahr dazu, den Wagen abzugeben. „Ich bekam viele gute Angebote von Händlern, doch wollte ich nicht, dass mein geliebtes Auto irgendwann in die falschen Hände gerät“, so Crott.

Im Internet stieß er auf das Wolfsburger Automuseum, zu dem er Kontakt aufnahm - so führte eins zum anderen. Der Golf machte auf dem Lkw eine Reise von Aachen nach Wolfsburg, sein Besitzer gab gestern die Fahrzeugschlüssel in die Hände von Eberhard Kittler und Susanne Wiersch vom Automuseum. „Der Wagen ist mittlerweile ein Youngtimer und nur noch schwer zu bekommen, auch deswegen freuen wir uns über den Zuwachs“, sagte Museumsleiter Kittler.

dn

Voriger Artikel
Nächster Artikel