Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Bundespräsident dankt VW-Mitarbeitern

Volkswagen Bundespräsident dankt VW-Mitarbeitern

Bundespräsident Joachim Gauck hat sich jetzt beim Bürgerfest im Schloss Bellevue bei rund 4500 ehrenamtlich engagierten Menschen aus ganz Deutschland bedankt. Zu den Gästen zählten auch zehn aktive und ehemalige VW-Mitarbeiter aus Wolfsburg und Braunschweig.

Voriger Artikel
VW baut angeblich weniger Autos in Russland
Nächster Artikel
Knochenjobs verschwinden: VW gestaltet „rote Arbeitsplätze“ um

Bürgerfest im Schloss Bellevue: Bundespräsident Joachim Gauck (l.) empfing auch zehn VW-Mitarbeiter, die sich durch ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet haben.

Volkswagen unterstütze das ehrenamtliche Engagement seiner Mitarbeiter, betonte Personalvorstand Horst Neumann. „Viele setzen sich neben ihrem Beruf für kulturelle und soziale Belange, im Rettungswesen, im Sport oder für die Umwelt ein. Sie leisten damit wertvolle Arbeit für die Gesellschaft.“

Die ausgezeichneten VW-Mitarbeiter engagieren sich unter anderem beim Christlichen Jugenddorf (CJD), für den Katastrophenschutz und in der Freiwilligen Feuerwehr. Besarta Nura (23) aus Wolfsburg gibt Kindern aus sozial benachteiligten Familien von der ersten Klasse bis zum Abitur kostenlos Nachhilfe. Vor sieben Jahren hat sie damit begonnen. Sie freut sich, dass sie den Kindern den Spaß am Lernen erhalten kann. „Ich finde es wunderbar, Menschen zu helfen, ohne dafür eine Gegenleistung zu erwarten. Damit pflegt man alte Tugenden in einer immer schneller werdenden Welt“, sagte Nura, die im dritten Jahr BWL im Praxisverbund studiert und bei VW im Finanzwesen arbeitet.

Zu Gast beim Bundespräsidenten waren außerdem folgende Mitarbeiter: Birgit Albert, Marco Bührig, Norman Czok, Bernd Gisch, Dr. Thomas Lampe, Frank Mosel, Hans-Henning Nathow, Martina Sandfuchs und Alexander Rainer Stoßberg.

Voriger Artikel
Nächster Artikel