Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Bowling-Liga von VW:„Split Happens“ siegen

Volkswagen Bowling-Liga von VW:„Split Happens“ siegen

Die dritte Bowling-Liga Teamarbeit im VW-Werk Wolfsburg fand jetzt mit dem Finalspieltag ihren krönenden Abschluss. Im Strike Bowling- und Eventcenter im Allerpark kämpften 16 Mannschaften von ursprünglich 95 um den Gesamtsieg.

Voriger Artikel
VW auf Wachstumskurs: 8 Prozent Absatzsteigerung
Nächster Artikel
Hollywood-Legenden fuhren im Multivan zum roten Teppich

Bowling Liga Teamarbeit: Andreas Kropf (2.v.l.) übergab den Pokal an das Team „Split Happens“.

Durchgesetzt hat sich das Team „Split Happens“ um den Mannschaftskapitän Calogero Innuso aus dem Bereich Kunststofftechnik. Das Gewinnerteam durfte mit 1226 Pins (zwei Durchgänge) im Finalspiel den begehrten Wanderpokal entgegennehmen. Zudem wurde ihr Sieg mit Businesskarten für den VfL Wolfsburg belohnt.

Die zweitplatzierte Mannschaft wurde das Team um Torsten Dierks aus der Wagenfertigstellung der Fertigung 1. Die Teams „Trotzdemschön“ aus dem Bereich Fahrwerk in Wolfsburg und „Die Lackprofis“ aus der Lackiererei Fertigung 1 sind die zwei drittplatzierten Teams.

In Vertretung des Werkleiters überreichte Andreas Kropf, Leiter PWV, den Siegermannschaften die Pokale und Gewinne. „Die starke Beteiligung an der Bowling-Liga zeigt, dass der Teamgedanke bei Volkswagen durch und durch gelebt wird. Wie im Bowling können wir als Unternehmen nur gewinnen, wenn alle Mitarbeiter zusammen ihr Bestes geben und jeder für den anderen einsteht.“

Kropf kündigte an, dass die Bowlingliga aufgrund des immer größeren Erfolges fortgesetzt werde. „Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir dieses Jahr über die Schwelle von 100 Mannschaften kommen“, sagte er.

Voriger Artikel
Nächster Artikel