Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Blumen zum Abschied: Osterloh würdigt Werkleiter Fiebig

Blumen zum Abschied: Osterloh würdigt Werkleiter Fiebig

Für Werkleiter Siegfried Fiebig war es die letzte Betriebsversammlung in Wolfsburg vor seinem Wechsel zu Volkswagen Sachsen im April. Zum Abschied gab es Blumen von Betriebsratschef Bernd Osterloh, der die Leistungen von Fiebig in den vergangenen gut sieben Jahren würdigte: „Sie haben das Werk Wolfsburg nach vorne gebracht und weiterentwickelt“, sagte Osterloh.

Voriger Artikel
Großer Rummel um die VfL-Stars
Nächster Artikel
Neuer Lichtkanal der FE: Erste Tests laufen im Mai

Blumen und ein dickes Lob: Betriebsratschef Bernd Osterloh (l.) verabschiedete Werkleiter Siegfried Fiebig, der im April zu Volkswagen Sachsen wechselt.

Unter Fiebig sei die Produktion von 661.000 auf über 807.000 Fahrzeuge jährlich gestiegen. „Auch an diesem Erfolg haben Sie einen Anteil. Und ich weiß ja, dass Sie Wolfsburg irgendwann in der Zukunft auch die Fertigung von einer Million Fahrzeugen zutrauen“, so Osterloh. Auch Personalvorstand Horst Neumann erinnerte an Fiebigs Verdienste: Zusammen mit seiner Mannschaft habe er mit dem Anlauf des Golf VII zeitgleich die Fertigung mit dem Modularen Querbaukasten gestartet. „Das war eine starke Pionierleistung.“

Neumann würdigte zudem die Leistungen des scheidenden Produktionsvorstands Hubert Waltl, der Anfang April zu Audi wechselt. Waltl habe die Marke VW deutlich vorangebracht. In seine Zeit als Produktionsvorstand und Chef von weltweit 80.000 Mitarbeitern fielen 68 Fahrzeuganläufe, zwei Werksanläufe sowie die Auslieferung von 13 Millionen Fahrzeugen, erinnerte Neumann.

Wolfsburgs IG-Metall-Chef Hartwig Erb hob gestern die Bedeutung der anstehenden Betriebsratswahlen bei Volkswagen hervor: „Betriebsratswahlen finden in der Öffentlichkeit weniger Aufmerksamkeit als andere politische Wahlen – für euer Arbeitsleben ist die Betriebsratswahl allerdings die wichtigste Wahl, davon bin ich überzeugt“, so Erb.

Voriger Artikel
Nächster Artikel