Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Berliner Bastler machen‘s möglich: Bulli als Stretch-Limousine

Volkswagen Berliner Bastler machen‘s möglich: Bulli als Stretch-Limousine

VW bietet Autos vom Kleinstwagen bis zum Luxusschlitten an. Aber auch Fans von Stretch-Limousinen müssen dank einiger Berliner Bastler künftig nicht mehr auf einen Volkswagen verzichten: Sie haben fünf VW-Transporter T3 zu einer 8,50 Meter langen Bulli-Limousine umgebaut.

Voriger Artikel
Ende einer Ära: Letzter Golf VI läuft vom Band
Nächster Artikel
VW-Händlerbetreuer: Keine Lösung in Tarifstreit

Bulli-Limousine; Die Werkstatt in Berlin baut VW Bulli T3 zu Limousine um

„Wir sind echte T3-Fans und haben uns in unserer Werkstatt auf diesen Transporter spezialisiert“, erklären die Tüftler Christian Lemke und Stefan Schreiber. Zusammen mit weiteren Bulli-begeisterten Freunden entwickelten sie die Idee zur Langversion des T3.

In mehr als 3000 Arbeitsstunden entstand aus fünf VW-Transportern die Stretch-Limousine mit drei Achsen. Das Serientriebwerk wurde durch einen 180 PS starken V6-Diesel aus einem Passat ersetzt. Der sehr weitläufige Innenraum wirkt eher wie eine Cocktailbar.

Weil ein Sachverständiger die Konstruktion begleitete, gab es keine Probleme mit der Straßenzulassung. Jetzt wird die Bulli-Limousine vermietet.

htz

Voriger Artikel
Nächster Artikel