Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Bauarbeiten starten: Lange Abbiege-Spur gegen Stau

Volkswagen Bauarbeiten starten: Lange Abbiege-Spur gegen Stau

Kleine Maßnahme mit großer Wirkung: Die Linksabbiegerspur von der Heinrich-Nordhoff-Straße in Richtung VW-Tor Sandkamp wird jetzt um 100 Meter verlängert. Die Stadt ist optimistisch: „Durch dieses Projekt soll der Stau in der morgendlichen Spitze deutlich verringert oder sogar beseitigt werden.“

Voriger Artikel
Kirk und Spock werben für VW
Nächster Artikel
Polnischer Botschafter: Orden für VW-Mitarbeiterin

Bauarbeiten rund ums VW-Werk: Die Linksabbiegerspur von der Nordhoff-Straße in Richtung Tor Sandkamp (r.) wird um 100 Meter verlängert. Das Projekt soll ebenso wie der Umbau der Oststraße (l.) Ende Oktober fertig sein.

Quelle: Gerewitz / Baschin

Die Bauarbeiten für die Verlängerung der Linksabbiegerspur auf die Oststraße in Richtung VW-Werk beginnen am Montag, 6. Oktober, und sollen Ende des Monats abgeschlossen sein. Dann sollen laut Stadt „rund 600 bis 700 Fahrzeuge pro Stunde mehr auf der Geradeausspur abfließen“ können. Bislang wurde der Verkehr auf der Nordhoff-Straße in Richtung Innenstadt durch den Stau vor der zu kurzen Linksabbiegerspur behindert.

Die Verlängerung der Linksabbiegerspur kostet 100.000 Euro und ist nur eine Übergangslösung. Mit diesem Bauprojekt lässt sich laut Stadt der Verkehrsfluss auf der Heinrich-Nordhoff-Straße aber bereits jetzt deutlich verbessern - unabhängig vom später geplanten Ausbau auf sechs Fahrspuren.

Gleichzeitig mit der Verlängerung der Abbiegespur soll Ende Oktober auch der Umbau der Oststraße auf vier Fahrspuren zwischen VW-Tor und Parkplatz Sandkamp abgeschlossen sein. Beide Bauarbeiten wurden aufeinander abgestimmt. „Die Herbstferien hätten keine Vorteile hinsichtlich der Bauzeit oder der Leistungsfähigkeit für den Verkehr gehabt“, betonte die Stadt. Der Verkehr auf der Nordhoff-Straße soll während der Bauphase „größtenteils“ weiter zweispurig in Richtung Innenstadt fließen und „gegebenenfalls nur in verkehrsarmen Zeiten eingeschränkt“ werden. In dem Bereich soll es eine provisorische Fußgängerampel geben.

htz

Voriger Artikel
Nächster Artikel