Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Bauarbeiten auf A 39: Ab Montag droht Mega-Stau!

Volkswagen Bauarbeiten auf A 39: Ab Montag droht Mega-Stau!

Gleich am ersten Arbeitstag nach den Werksferien müssen die VW-Mitarbeiter starke Nerven beweisen: Auf der A 39 wird an der Anschlussstelle Sandkamp ab Montag eine Autobahnhälfte komplett gesperrt, in Richtung Braunschweig läuft der Verkehr bis November nur einspurig. Zum Schichtende droht ein Verkehrs-Kollaps.

Voriger Artikel
Deutscher Automarkt: Erholung geht an VW vorbei
Nächster Artikel
Bernd Osterloh: „In Wolfsburg werden wir eher zu viel Arbeit haben“

Anschlussstelle Sandkamp: Die Arbeiten zum Anschluss des vierten Ohres dauern noch bis November.

Quelle: Matthias Leitzke / Hensel (Archiv)

VW und Stadt raten dazu, den Bereich weiträumig zu umfahren (s. Text unten). Allerdings dürften viele VW-Mitarbeiter am ersten Tag nach den Werksferien von der Baustelle überrascht werden. „Als Folge können Staus von der Autobahn über die Ausfahrten der FE-Parkplätze bis zum Lkw-Tor entstehen“, warnt VW. Die Befürchtung: Sind die Zufahrtswege verstopft, dann ist auch die Versorgung der Produktion im Werk gefährdet.

Hintergrund: Bevor das so genannte „Vierte Ohr“ (zusätzliche Auffahrt) bei Sandkamp an die A 39 angeschlossen werden kann, muss die Autobahnbrücke verbreitert werden, die Fahrbahnplatte wird komplett erneuert. Das bedeutet: Die Fahrspuren Richtung Braunschweig werden komplett dicht gemacht. Auf der anderen Seite fließt der Verkehr Richtung Norden zweispurig, Richtung Süden aber einspurig.

Dass das Nadelöhr ausgerechnet mit Ende des Werksurlaubs beginnt, sei nicht zu vermeiden gewesen. Andere Arbeiten im Umfeld mussten zuvor erfolgen. Laut Planung sollen die Arbeiten erst im November enden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel