Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Bald rollen 1000 Tiguan pro Tag vom Band

Volkswagen Bald rollen 1000 Tiguan pro Tag vom Band

Pünktlich zum Ende der Werksferien ist der Umbau der Tiguan-Karosseriefertigung im VW-Werk abgeschlossen. Jetzt wird die Tiguan-Produktion von 700 auf 1000 Stück pro Tag hochgefahren.

Voriger Artikel
VW legt bei Auslieferung weiter zu
Nächster Artikel
Spritspar-Rallye nach Berlin

Tiguan-Produktion: Bald rollen im VW-Werk Wolfsburg täglich 1000 Stück vom Band.

Quelle: Photowerk (bb/Archiv)

In den vergangenen drei Wochen wurden noch einmal 36 Roboter in die Anlagen integriert und 22 Roboter verschoben oder umgebaut. „Nach dem Hochlaufen der Kapazität in den nächsten Wochen können wir unsere Kunden schneller mit dem begehrten Modell beliefern“, erläutert Marcus Körner, Leiter Karosseriebau Fertigung 2.

Volkswagen investierte 56 Millionen Euro in die Erweiterung der Tiguan-Produktion in Wolfsburg. Dabei wurden in mehreren Bauabschnitten seit Anfang des Jahres insgesamt 212 neue Roboter installiert. „Der Fahrplan für die Umbaumaßnahmen wurde mit den beteiligten Fachbereichen und Lieferanten sorgfältig abgestimmt“, betont Waldemar Müller, Leiter der Werkplanung. Um die Karosseriefertigung nicht zu stören, erfolgten die Baumaßnahmen in der produktionsfreien Zeit.

„Das Ergebnis ist eine gemeinsame Teamleistung der Fertigung und Werkplanung, des Werkzeugbaus und der beteiligten Lieferanten, die eng zusammengearbeitet haben, um dieses anspruchsvolle Projekt umzusetzen“, so Projektleiter Christian Jeske.

Voriger Artikel
Nächster Artikel