Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Azubis präsentierten den Golf GTI Heartbeat

Herzklopfen am Wörthersee: Azubis präsentierten den Golf GTI Heartbeat

Weltpremiere am Wörthersee: Zwölf Auszubildende von Volkswagen und Sitech präsentierten am Mittwoch in Österreich beim internationalen Treffen der GTI-Fans ihren 400 PS (295 kW) starken Golf GTI Heartbeat.

Voriger Artikel
Volkswagens Betriebsratschef pocht auf Einheit des Konzerns
Nächster Artikel
VW-Aufsichtsrat berät: Soll der Vorstand entlastet werden?

GTI-Treffen am Wörthersee: Auszubildende von VW und Sitech präsentierten ihren Golf GTI Heartbeat.

Quelle: Volkswagen

Bäriger Motorsound, Kontrast-Farben-Konzept, Waben-Muster-Design und Herzschlag-Symbole sowie eine Musikanlage mit 1360 Watt aus sieben Lausprechern machen klar: Die Nachwuchs-Autobauer haben sich bei der Gestaltung von Interieur und Exterieur ihres Golf GTI Heartbeat von der Emotion GTI und dem Jubiläum 40 Jahre Golf GTI inspirieren lassen.

„Beim Bau ihres Traum-GTI lernen unsere Nachwuchskräfte die Komplexität des Automobilbaus kennen“, sagt Peter Christ, Ausbildungsleiter Gesamtfahrzeug. Das GTI-Unikat auf Basis eines Golf GTI Performance entstand in knapp neun Monaten nach den Ideen von 20- bis 26-jährigen Nachwuchskräften aus fünf Ausbildungsberufen.

Von der ersten Ideenskizze bis zur Weltpremiere vor zigtausenden GTI-Fans in Maria Wörth hatten die fünf Frauen und sieben Männer bald jeden Schritt selbst geplant, viele Ideen und Techniken besprochen, und sich für das „Heartbeat“-Konzept entschieden. Sie haben das Fahrzeug aufgebaut und schließlich als ihren Golf GTI Heartbeat auf breite Räder gestellt.

2 Das Wörthersee-Team 2016 aus Wolfsburg: Mona Bök (20), Lisa Brandes (21), Jacqueline Budich (21), Nils Burgstedt (21), Jennifer Hase (21), Marc Hoffmann (21), Sandrine Reißig (22), David Rodenberg (21), Jonas Rohrbeck (22), Tim Schneider (20), Tobias Weber (21), Osema Zouari (26). Projektleiter: Holger Schülke. Projektkoordinator und -controller: Martin Nobbe.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell