Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Autoverkäufe: VW führt in sieben Klassen

Volkswagen Autoverkäufe: VW führt in sieben Klassen

Der VW Golf ist auf dem deutschen Automarkt weiter der Meister aller Klassen. Im Juli führte Volkswagen mit seinen Modellen insgesamt sieben Segmente an. Dabei gab es einen Führungswechsel: Bei den leichten Nutzfahrzeugen zog der T5 am Caddy vorbei.

Voriger Artikel
Ideen der Mitarbeiter: VW spart 56 Millionen Euro
Nächster Artikel
VW-Belegschaftsstiftung startet Hilfsprojekt

Autoverkäufe: VW führt in sieben Klassen.

Quelle: Foto: Archiv

In der Kompaktklasse erreichte der Golf mit 22.267 Neuzulassungen einen Marktanteil von 31,3 Prozent. Auch die anderen Modelle aus Wolfsburg verkauften sich prächtig: Der Tiguan führte mit 6231 Exemplaren und einem Anteil von 27,6 Prozent das Segment der Geländewagen an. Der Touran lag mit 4658 Stück und einem Anteil von 33,7 Prozent an der Spitze der Großraum-Vans.

VW kommt insgesamt auf sieben Segmentsiege (Up, Polo, Golf, Passat, Tiguan, Touran, Transporter), Mercedes auf zwei, Audi, Ford und Porsche auf einen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel