Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Automarkt im April: VW verliert 4,9 Prozent

Volkswagen Automarkt im April: VW verliert 4,9 Prozent

Dämpfer für Volkswagen auf dem deutschen Automarkt: Die Zahl der Neuzulassungen von Fahrzeugen mit dem VW-Logo ist im April mit 60.523 um 4,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat gesunken.

Voriger Artikel
„Billigauto“: Volkswagen plant Modellfamilie
Nächster Artikel
Volkswagen zeichnete die 50 besten Händler aus
Quelle: Ingo Wagner

Für den Zeitraum von Januar bis April steht bei VW noch ein Plus von 1,0 Prozent.

Fast alle Hersteller verkauften im April weniger Autos als im Vorjahr. Der Gesamtmarkt schrumpfte mit 274.097 Pkw-Neuzulassungen um 3,6 Prozent, wie das Kraftfahrtbundesamt gestern in Flensburg mitteilte. Marktführer war erneut Volkswagen mit einem Anteil von 22,1 Prozent. Dahinter folgten Audi und Mercedes mit einem Marktanteil von jeweils 9,4 Prozent.

Die Marken des VW-Konzerns schlugen sich im April recht unterschiedlich: Skoda legte um 12,4 Prozent zu, Porsche sogar um 21,8 Prozent. Bei Audi gingen die Verkäufe um 1,8 Prozent zurück, bei Seat steht ein Minus von 5,7 Prozent.

htz

Voriger Artikel
Nächster Artikel