Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Aufsichtsrat wählt Pötsch zum neuen Vorsitzenden

Volkswagen Aufsichtsrat wählt Pötsch zum neuen Vorsitzenden

Mit dem neuen Führungstandem Hans Dieter Pötsch und Matthias Müller will Volkswagen in der weltweiten Abgas-Krise die Trendwende schaffen. Der 20-köpfige Aufsichtsrat wählte den Österreicher Pötsch heute zu seinem neuen Vorsitzenden.

Voriger Artikel
Abgas-Skandal: Kundin verklagt VW
Nächster Artikel
Abgas-Skandal: VW plant vor Rückruf zunächst Qualitätstests

Hans Dieter Pötsch: Der Aufsichtsrat wählte ihn heute zum neuen Vorsitzenden.

Quelle: dpa

Der bisherige VW-Finanzvorstand Pötsch löst den übergangsweise amtierenden Berthold Huber ab. Der frühere IG-Metall-Chef hatte den Posten im Frühjahr von Ferdinand Piëch übernommen.

Vor VW lägen große Herausforderungen, betonte Pötsch nach der Sitzung in Wolfsburg. „Wir müssen die aktuelle Krise bewältigen, wir müssen aber auch dafür Sorge tragen, dass sich der Volkswagen-Konzern erfolgreich weiterentwickeln kann, in einer Industrie, die sich fundamental verändert wie nie zuvor.“

VW-Aufsichtsrat Wolfgang Porsche dankte Pötsch, „dass er sich in schwierigen Zeiten bereiterklärt, diese wichtige Aufgabe zu übernehmen“. Der Wahl von Pötsch war ein Beschluss des Amtsgerichts Braunschweig vorausgegangen. Am Morgen hatte das Gericht Pötsch per Beschluss - befristet bis zur nächsten, noch nicht terminierten Hauptversammlung - zum Mitglied des Kontrollgremiums ernannt. Dort soll dann die offizielle Wahl nachgeholt werden. Für Pötsch muss im Aufsichtsrat Julia Kuhn-Piëch ihren Platz räumen.

Pötschs Wahl war bis zuletzt auch im Aufsichtsrat umstritten. Nach Angaben aus Teilnehmerkreisen hatte dessen nach wie vor ungeklärte Rolle im Abgas-Skandal für großen Gesprächsbedarf unter den Mitgliedern gesorgt. Niedersachsens Ministerpräsident und VW-Aufsichtsrat Stephan Weil (SPD) verteidigte die Wahl. „Wir sind überzeugt davon, dass Herr Pötsch aufgrund seiner großen Erfahrung und seines strategischen Weitblicks an dieser Stelle der richtige Aufsichtsratsvorsitzende ist.“

Wolfsburgs Oberbürgermeister Klaus Mohrs bezeichnete Pötsch als „Persönlichkeit mit strategischer Weitsicht“. Er sei sich sicher, „dass auch diese Personalie dazu beitragen wird, die vorherrschende Krise zu bewältigen“.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Volkswagen
Mitglied des Aufsichtsrates: VW-Finanzchef Hans Dieter Pötsch.

Der Wahl des bisherigen VW-Finanzchefs Hans Dieter Pötsch an die Spitze des VW-Aufsichtsrates steht nichts mehr im Wege. Das Amtsgericht Braunschweig ernannte Pötsch am Mittwoch auf Antrag des VW-Präsidiums zum Mitglied des Kontrollgremiums,

mehr
Mehr aus Aktuell