Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° Nebel

Navigation:
Aufsichtsrat von VW tagte in Hannover

Volkswagen Aufsichtsrat von VW tagte in Hannover

Führende Aufsichtsräte und Vorstände von Volkswagen haben sich vor dem heutigen Aktionärstreffen in Hannover beraten. Gestern am späten Nachmittag stand die Aufsichtsratssitzung an, auf der die mit Hochspannung erwartete Hauptversammlung vorbereitet werden sollte.

Voriger Artikel
Hauptversammlung ohne Piëch: Aktionäre erwarten Antworten
Nächster Artikel
VW-Hauptversammlung im Live-Ticker

VW-Spitzentreffen in Hannover: Aufsichtsrat Wolfgang Porsche (l.), Audi-Chef Rupert Stadler (oben l.) und Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (r.) kamen zu den Beratungen ins Kastens Hotel Luisenhof.

Quelle: Körner (4)

Die Manager und Kontrolleure kamen dazu in Hannovers Innenstadt in einem Fünf-Sterne-Hotel zwischen Oper und Hauptbahnhof zusammen. Gesichtet wurden zahlreiche Vorstände und Aufsichtsräte, darunter auch die Nachrückerinnen Louise Kiesling und Julia Kuhn-Piëch, die das Gremium nach dem Abgang von VW-Patriarch Ferdinand Piëch und seiner Frau Ursula komplettieren.

Die 20 Kontrolleure organisierten unter anderem die Vorbesprechung des Aktionärstreffens, das heute um 10 Uhr auf dem Messegelände startet (siehe Text unten). Bereits um 13 Uhr war gestern die Spitze der Kontrolleure, das sogenannte Aufsichtsratspräsidium, zusammengekommen. Die Sitzung direkt am Tag vor der Hauptversammlung ist obligatorisch und war bereits seit langem geplant. Es fehlten dabei aber diesmal der langjährige Konzernpatriarch Piëch (78) und seine Ehefrau und Ex-Aufsichtsrätin Ursula (58). Die beiden waren auf dem Höhepunkt der Führungskrise bei VW zurückgetreten.

Wer als Piëchs Nachfolger den Aufsichtsratsvorsitz übernehmen soll, ist unklar. Aus Aufsichtsratskreisen hieß es, dass weder gestern noch im Zuge des Aktionärstreffens heute eine Entscheidung über die Piëch-Nachfolge fallen soll. Im Anschluss an die Hauptversammlung folgt heute Abend nochmals eine Aufsichtsratssitzung.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Volkswagen
VW-Hauptversammlung in Hannover: Statt Ex-Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch (r.) wird heute Berthold Huber das Aktionärstreffen leiten.

Zeitenwende, Ende einer Ära, historische Zäsur: Nach dem dreiwöchigen Machtkampf ist bei Volkswagen nichts mehr so, wie es vorher war. Richtig sichtbar wird dies zum ersten Mal heute bei der VW-Hauptversammlung – denn der Verlierer Ferdinand Piëch wird aller Voraussicht nach fehlen.

  • Kommentare
mehr
Mehr aus Aktuell