Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Aufsichtsrat Weil: VW-Kritikkultur ist unterentwickelt

VW-Abgas-Skandal Aufsichtsrat Weil: VW-Kritikkultur ist unterentwickelt

VW-Aufsichtsrat Stephan Weil hat dem kriselnden Autobauer eine rückständige Kritikkultur vorgeworfen. Es herrsche großer Nachholbedarf bei den Vorstellungen von Führung, Eigenverantwortlichkeit und Teamwork, sagte der niedersächsische Ministerpräsident der „Süddeutschen Zeitung“ (Donnerstag).

Voriger Artikel
Chinareise: VW-Chef Müller will mit Kanzlerin Merkel sprechen
Nächster Artikel
VW will trotz Abgas-Skandals weiter Geld in US-Werk stecken

Stephan Weil, Ministerpräsident des Landes Niedersachsen und VW-Aufsichtsrat, hat Volkswagen eine rückständige Kritikkultur vorgeworfen.

Quelle: Holger Hollemann/dpa

„Was wir bei VW sehr schmerzlich feststellen, ist, dass die Bereitschaft, rechtzeitig auch dann auf Fehlentwicklungen aufmerksam zu machen, wenn man sie nicht persönlich zu verantworten hat, nicht ausreichend entwickelt ist.“

Der SPD-Politiker forderte: „Man muss von jedem Mitarbeiter erwarten, laut zu sagen: „Ich mache nicht mit bei Gesetzesverstößen. Ich warne laut und deutlich vor Fehlentwicklungen. Ich betrachte mich als mündiges Mitglied dieser Organisation.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell