Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Auch VW-Boss Winterkorn steht täglich im Stau

Volkswagen Auch VW-Boss Winterkorn steht täglich im Stau

Da verdient ein Konzern zig Milliarden Euro mit der individuellen Mobilität auf vier Rädern - und sein Chef steht tagtäglich im Stau. Das sei so bei Volkswagen-Boss Martin Winterkorn, verriet VW-Betriebsratschef Bernd Osterloh laut seinem Redemanuskript am Montagabend beim alljährlichen Adventsgespräch mit der Stadt Wolfsburg.

Voriger Artikel
Adventsgespräch: VW verlängert Verträge von 1564 Zeitarbeitern
Nächster Artikel
Ladendieb mit 56 Zigarettenschachteln erwischt

Promi-Pendler: Auch Volkswagen-Boss Martin Winterkorn steht täglich im Stau.

Quelle: Archiv

Das von VW getriebene rasante Wachstum der Stadt bedeute eben auch "eine Reihe erheblicher Verkehrsprobleme". Promi-Pendler Winterkorn habe von seinem Haus im Landkreis Gifhorn mittlerweile "auch den letzten Schleichweg" ausprobiert - das sei aber vergebens, "denn am Ende steht er doch wieder im Stau", berichtete Osterloh.

Bereits Anfang 2011 hatte Winterkorn in einem Interview mit der WAZ auch selber über die Stauprobleme geklagt. "Die Verkehrssituation rund ums VW-Werk ist mittlerweile eine echte Belastung." Er brauche morgens eine Dreiviertelstunde bis ins Werk. "Das ging früher deutlich schneller."

Osterloh mahnte in seiner Rede an: "Da wir auf gut gelaunte Kolleginnen und Kollegen - und einen gut gelaunten Chef - Wert legen, müssen wir hier Land und Bund gemeinsam in die Pflicht nehmen, noch mehr zu tun."

Tausende VW-Mitarbeiter pendeln jeden Tag nach Wolfsburg hinein in zahlreiche Nadelöhre.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel