Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Alle Bauprojekte geschafft: VW-Werk wieder startklar

Volkswagen Alle Bauprojekte geschafft: VW-Werk wieder startklar

Nach Ende der dreiwöchigen Werksferien ist der Weg frei, um die Produktion im VW-Werk Wolfsburg am Montag wieder voll hochzufahren. Die rund 340 Umbauten während der Urlaubszeit wurden planmäßig abgeschlossen.

Voriger Artikel
Hacker knacken Wegfahrsperre
Nächster Artikel
Deutscher Automarkt: Erholung geht an VW vorbei

Bauarbeiten in der Fertigung 2 : Der Fahrwerkheber ist der wichtigste Bestandteil der Montage.

Rund 1400 VW-Mitarbeiter haben diese Projekte gemeinsam mit täglich bis zu 1200 Angestellten von Fremdfirmen umgesetzt. Auch die parallel weiterlaufende Golf-Produktion brachte den Zeitplan nicht durcheinander.

Eine der größten Baustellen war die Teil-Erneuerung der Touran-/Tiguan-Lackiererei in der Fertigung 2. Hier wurden die Trockner verbreitert und eine neue Technik zum Auftragen des Füllers eingebaut. Die neuen Lackierroboter verbrauchen im Vergleich zur vorigen Anlage weniger Lack und liefern trotzdem eine ausgezeichnete Oberflächenqualität.

In der Fertigung 1 standen die Vorbereitungen auf neue Modelle im Mittelpunkt: Die Anlagen werden auf den neuen Golf Plus, den E-Golf und den Hybrid-Golf angepasst. Im Einzelnen ging es beispielsweise um die Räderanlage der Montagelinie 2, die Optimierung des Lichttunnels oder die Erweiterung der Triebsatzvormontage.

Im Presswerk wurden alte Anlagen demontiert, um Platz für neue Pressen zu schaffen. Außerdem rüsteten die Spezialisten die Pressenstraße 500 für die automatische Verladung von Fertigteilen auf.

Auch außerhalb der Hallen liegen alle Arbeiten im Plan: Die Logistik baute ein Airbaglager Halle 33c auf und überholte das Stellwerk. Außerdem bekamen einige Straßen eine neue Asphaltdecke.

htz

Voriger Artikel
Nächster Artikel