Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Abgasaffäre: Auch Italien fordert Aufklärung von VW

VW-Skandal Abgasaffäre: Auch Italien fordert Aufklärung von VW

Volkswagen. Wegen der Abgas-Affäre fordert auch Italien von VW und der obersten Zulassungsbehörde des Landes Aufklärung.

Voriger Artikel
Aktionärsschützer gegen schnellen Rausschmiss
Nächster Artikel
Stürmische Tage: Verliert VW Chef und Kontrolle?

Wurden betroffene Fahrzeuge auch in Italien verkauft? Das will jetzt das Verkehrsministerium in Rom vom deutschen Autobauer wissen.

Quelle: dpa

Das Verkehrsministerium in Rom fragte am Dienstag beim deutschen Kraftfahrtbundesamt und bei Volkswagen an, ob die in den USA bekanntgewordenen Verfahren auch bei Zulassungen für Europa angewendet und ob betroffene Fahrzeuge auch in Italien verkauft würden. In dem Schreiben an das Kraftfahrtbundesamt drückte das Ministerium laut Mitteilung seine „Besorgnis“ aus und forderte die Behörde auf, ihm alle Informationen zukommen zu lassen. 

Auch Umweltminister Gian Luca Galletti äußerte sich besorgt. „Nach der Frage der Emissionen in den USA habe ich von Volkswagen Italia eine Versicherung über den italienischen Markt verlangt. Wir wollen hier klar sehen“, sagte er am Dienstag in Rom. 

Der Minister wolle von VW wissen, ob die Normen für Emissionen und Luftverschmutzung bei den auf dem italienische Markt verkauften Fahrzeugen tatsächlich respektiert würden, hieß in einer Mitteilung. Volkswagen hat in Italien keine eigenen Fabriken, ist aber als Importeur in der drittgrößten Volkswirtschaft des Euroraums präsent.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell