Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Abgas-Skandal: Volkswagen feuert Top-Manager

VW-Affäre Abgas-Skandal: Volkswagen feuert Top-Manager

Die schwere Vertrauenskrise wegen des Abgas-Skandals kostet nach VW-Chef Martin Winterkorn weitere Spitzenmanager den Job. Gehen müssen dem Vernehmen nach Porsche-Vorstand Wolfgang Hatz, Audi-Entwicklungschef Ulrich Hackenberg und VW-Entwicklungschef Heinz-Jakob Neußer.

Voriger Artikel
Abgas-Affäre: Umwelthilfe sieht VW nicht als Einzelfall an
Nächster Artikel
Abgas-Skandal: VW-Aufseher suchen Erben für Winterkorn

Muss gehen: Heinz-Jakob Neußer.

Quelle: Friso Gentsch/Volkswagen

Die drei Manager besetzen im VW-Konzern derzeit wichtige Positionen. Man könne darauf aber keine Rücksicht nehmen, sagte ein Aufsichtsrat zu „Spiegel-Online“. Der Abgas-Betrug erschüttere den Volkswagen-Konzern in seinen Grundfesten.

Außerdem soll Skoda-Chef Winfried Vahland (58) laut Medien neuer VW-Chef in den USA werden. Vahland soll die Nachfolge von Michael Horn antreten. In den USA hatte die Abgas-Affäre ihren Ursprung.

Die Entwicklungschefs Hackenberg und Hatz sollen mit ihren Rückzügen die technische Verantwortung für die Abgas-Affäre übernehmen. Der Porsche-Manager Hatz war von 2001 bis 2009 im VW-Konzern als Motorenentwickler tätig - zunächst bei Audi, später bei Volkswagen selbst. Seit Februar 2011 ist er Mitglied im Vorstand der VW-Tochter Porsche. Ein Porsche-Sprecher sagte, man äußere sich nicht zu Personalspekulationen.

Abgas-Skandal hat auch Folgen für Audi-Vorstand

Gehen soll auch Ulrich Hackenberg, der von 2007 bis 2013 Entwicklungschef bei VW war. Der Winterkorn-Vertraute ist zurzeit Vorstand bei Audi und galt als Kandidat für den Chefposten, wenn Audi-Chef Rupert Stadler als Finanzvorstand nach Wolfsburg wechselt.

Nach dem Willen der Kontrolleure soll laut „Spiegel-Online“ auch Hackenbergs Nachfolger als Entwicklungsvorstand bei VW, Heinz-Jakob Neußer, den Konzern verlassen. Er war im Juli 2013 in den VW-Markenvorstand aufgestiegen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell