Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Abgas-Krise: Weil ruft VW-Mitarbeiter zu Geschlossenheit auf

VW-Abgas-Skandal Abgas-Krise: Weil ruft VW-Mitarbeiter zu Geschlossenheit auf

Niedersachsens Ministerpräsident und VW-Aufsichtsrat Stephan Weil hat die Mitarbeiter von VW zur Geschlossenheit aufgerufen. „Bei Volkswagen arbeiten viele hunderttausend Menschen, die sich jeden Tag mit aller Kraft für das Unternehmen einsetzen und sehr gute Arbeit leisten“, heißt es in einem Brief des SPD-Politikers.

Voriger Artikel
Osterloh: Bislang keine Jobs bei VW durch Abgas-Krise in Gefahr
Nächster Artikel
VW-Chef Müller: Alle Investitionen auf den Prüfstand

Niedersachsens Ministerpräsident und VW-Aufsichtsrat Stephan Weil hatte sich mit einem Brief an die Mitarbeiter von VW gewandt und zur Geschlossenheit aufgerufen.

Quelle: AFP PHOTO / JOHN MACDOUGALL

„Es ist unerträglich, wenn jetzt das ganze Unternehmen und damit auch die Beschäftigten unter einen Generalverdacht gestellt werden.“ Das Schreiben wurde am Dienstag bei der Betriebsversammlung von VW in Wolfsburg verteilt und lag der Deutschen Presse-Agentur vor. 

„Ich bin mir bewusst, dass die Arbeit bei Volkswagen die Existenzgrundlage für viele Tausend Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer und deren Familien ist, weltweit und vor allem auch bei uns in Niedersachsen“, schrieb Weil weiter. „Deswegen betrachte ich es als unsere Aufgabe, mit aller Kraft für die Sicherheit dieser Arbeitsplätze zu arbeiten.“ Das Land Niedersachsen als Großaktionär stehe zu VW und seinen Beschäftigten. „Das gilt nicht nur in guten Zeiten, sondern gerade auch in schwierigen Phasen.“ 

Mitte September war bekanntgeworden, dass Volkswagen bei rund elf Millionen Dieselfahrzeugen mit einer speziellen Software die Abgaswerte bei Testverfahren nach unten gedrückt hat. Etwa acht Millionen der betroffenen Wagen sind laut VW in der Europäischen Union zugelassen, davon 2,8 Millionen in Deutschland.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell