Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
66.000 VW-Beschäftigte wählen neuen Betriebsrat

Volkswagen 66.000 VW-Beschäftigte wählen neuen Betriebsrat

Betriebsratswahlen bei Volkswagen: Die mehr als 66.000 Beschäftigten von VW in Wolfsburg wählen ab Dienstag eine neue Interessenvertretung.

Voriger Artikel
Winterkorn und Merkel eröffnen CeBIT
Nächster Artikel
Durch Stromausfall: VW verliert bis zu 4200 Autos

VW-Beschäftigte in Wolfsburg: Von heute an bis Donnerstag wird bei Volkswagen ein neuer Betriebsrat gewählt.

Quelle: Roland Hermstein

Die ersten Wahllokale sind bereits ab 5.30 Uhr geöffnet. In 22 Wahllokalen, verteilt auf das Werksgelände und Außenstellen, können die VW-Beschäftigten bis Donnerstagmorgen ihre Stimme abgeben.

Der neue Betriebsrat wird aus 75 Mitgliedern bestehen. Bisher gibt es 65 Betriebsräte, 61 davon gehören der IG Metall an, zwei kommen von der CGM und zwei von der MIG 18. Auch bei der Betriebsratswahl heute ist die IG Metall haushoher Favorit. 175 Kandidaten umfasst die Liste 1 der IG Metall, die von Bernd Osterloh und Stephan Wolf angeführt wird.

Zum Auftakt der VW-Betriebsratswahl rief IG-Metall-Chef Hartwig Erb alle Beschäftigten zur Teilnahme auf. „Es gibt viele und vor allem gewichtige Gründe für jeden Arbeitnehmer, einen Betriebsrat zu wählen. Zahlreiche Themen dürfen wir den Arbeitgebern nicht allein überlassen: Bonuszahlungen, Einsatz von Leiharbeitern, Sonderschichten oder auch individuelle Probleme wie ungerechte Kündigungen oder Mobbing“, sagte Erb der WAZ.

Erb rief die VW-Beschäftigten auch zu Geschlossenheit auf. „Die IG Metall ist die stärkste Kraft der Arbeitnehmerseite, schon deshalb macht es Sinn, die Liste 1 zu wählen.“ Wer sich mit den Erfolgen des IG-Metall-Betriebsrats bei VW beschäftigt und das Wahlprogramm gelesen habe, „der weiß, dass es keine echte Alternative zur Liste 1 gibt“, so Erb.

htz

Voriger Artikel
Nächster Artikel