Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
5000 Euro für "Wolfsburger für Wolfsburg"

Volkswagen 5000 Euro für "Wolfsburger für Wolfsburg"

Die VW-Mitarbeiter am Standort Wolfsburg unterstützen die Arbeit des Vereins „Wolfsburger für Wolfsburg“ mit 5000 Euro. Mit Hilfe der Belegschaftsspende werden Erlebnistage in der Regenbogenstation der Kinderklinik in Wolfsburg realisiert.

Voriger Artikel
Volkswagen startet neue Werbekampagne
Nächster Artikel
Autostadt zahlt 560 Euro Bonus

Spende der VW-Belegschaft: 5000 Euro gehen an den Verein „Wolfsburger für Wolfsburg“.

Quelle: Volkswagen

Den symbolischen Scheck übergaben jetzt der stellvertretende Betriebsratsvorsitzende Stephan Wolf gemeinsam mit Betriebsrat Francescantonio Garippo und Susanne Scholtyssek, Volkswagen Personal, an die Vorstände des Vereins „Wolfsburger für Wolfsburg“ Christian Lang, Olaf Kölle und Karsten Stephan sowie EHC-Geschäftsführer und Vereinsgründungsmitglied Rainer Schumacher.

„Viele soziale Projekte benötigen Unterstützung. Auch direkt hier in und um Wolfsburg“, sagte Lang, der 1999 mit Karsten Stephan in einer Mittagspause bei VW die Idee für den Verein „Wolfsburger für Wolfsburg“ hatte. Der Verein sammelt auf Benefizveranstaltungen, die Eishockey und Fußball kombinieren, Spenden für eine Vielzahl von sozialen Projekten.

Wolf sagte: „Der Verein Wolfsburger für Wolfsburg ist eine Initiative, die hier bei den Kollegen im Werk Wolfsburg entstanden ist. Es ist toll, was hier ehrenamtlich geleistet wird, um viele soziale Projekte zu unterstützen“, betonte Wolf.

Scholtyssek sagte: „Die Volkswagen-Mitarbeiter tragen mit ihrer Spende an den Verein Wolfsburger für Wolfsburg dazu bei, dass Hilfe direkt vor der Haustür geleistet werden kann. Den kleinen Patienten der Kinderklinik in Wolfsburg wird so eine große Freude gemacht.”

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell