Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
5000 Euro für „Wolfsburger für Wolfsburg“

Volkswagen 5000 Euro für „Wolfsburger für Wolfsburg“

Die Volkswagen-Mitarbeiter unterstützen die Arbeit des Vereins „Wolfsburger für Wolfsburg“ mit 5000 Euro. Der Verein sammelt durch Benefizveranstaltungen kontinuierlich Spenden, um unter anderem den neuen Bau der Kinderkrebsklinik in Wolfsburg zu unterstützen.

Voriger Artikel
VW kämpft gegen das Verkehrs-Chaos
Nächster Artikel
VW-Azubis entwickelten Idee für Einkaufs-App

Belegschaftsspende von Volkswagen: Die Mitarbeiter am Standort Wolfsburg unterstützen die Arbeit des Vereins „Wolfsburger für Wolfsburg“ mit 5000 Euro.

Das Geld aus der Belegschaftsspende fließt in die Einrichtung der Räume und die Gestaltung des Spielplatzes sowie des Riech- und Fühlgartens. Den symbolischen Scheck übergaben gestern der stellvertretende Betriebsratschef Stephan Wolf gemeinsam mit Betriebsrat Francescantonio Garippo und Mathias Böke, Volkswagen Personal, an die Vorstände des Vereins „Wolfsburger für Wolfsburg“ Christian Lang, Olaf Kölle und Karsten Stephan sowie EHC-Geschäftsführer und Vereinsgründungsmitglied Rainer Schumacher.

Lang sagte: „Uns ist es wichtig zu zeigen, dass man auch direkt vor der Haustür helfen kann. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, zu informieren, wo geholfen werden kann, und werden nicht müde, durch Benefizveranstaltungen die Gelder für diese Projekte einzuwerben.“

„Die Belegschaftsspende hilft dem Verein dabei, die neue Kinderkrebsklinik zu unterstützen. Die Stärke von ‚Wolfsburger für Wolfsburg‘ ist die Verwurzelung in unserer Belegschaft. Der Verein leistet dort Hilfe, wo Hilfe nötig ist“, betonte Wolf.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell