Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
5000 Euro für Kinderschutzbund

Volkswagen 5000 Euro für Kinderschutzbund

Die Wolfsburger VW-Mitarbeiter unterstützen die Arbeit des Kinderschutzbundes in Wolfsburg und im Landkreis Helmstedt mit 5000 Euro. Die Belegschaftsspende übergaben gestern Betriebsrat Guido Mehlhop, Betriebsrat-Geschäftsführer Marco Wittek sowie Ralf Witte (Volkswagen Personal) an den Vorsitzenden des Kinderschutzbunds Jürgen Ebbecke und an Schatzmeisterin Sonja Ebbecke.

Voriger Artikel
Witzige Werbung von VW
Nächster Artikel
VW Wolfsburg: Tolle Qualität, hohe Stückzahlen

5000 Euro für den Kinderschutzbund: Marco Wittek, Jürgen und Sonja Ebbecke, Guido Mehlhop und Ralf Witte (v.l.) gestern bei der Übergabe der VW-Belegschaftsspende.

Jürgen Ebbecke dankte den VW-Mitarbeitern: „Ihre Spende stellt die Finanzierung von Selbstbehauptungstrainings an Schulen sowie von wesentlichen Hilfsprojekten wie ‚Familienpaten‘ und ‚Kleine Angehörige‘ für das laufende Jahr sicher. Damit helfen Sie uns helfen!“ Rund 20 Frauen und Männer engagieren sich beim Kinderschutzbund zurzeit ehrenamtlich für Kinder, indem sie Familien und Alleinerziehende in besonders schwierigen Lebenssituationen mit Rat und Tat beistehen.

Guido Mehlhop betonte: „Das langfristige Engagement von Ehrenamtlichen beim Kinderschutzbund für die Jüngsten und Schwächsten unserer Gesellschaft ist vorbildlich. Deshalb unterstützen die Kolleginnen und Kollegen von Volkswagen die Arbeit des Kinderschutzbundes sehr gern.“

Ralf Witte sagte: „Der Kinderschutzbund hilft Kindern und Eltern in familiären Konfliktsituationen, dauerhafte Lösungen zum Kindeswohl zu finden. In schwierigen Lebenssituationen sind oft kleine Dinge eine große Hilfe.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel